Zum Inhalt springen

Turniere

Karo Kurz und Christopher Prutsch sind Landesmeister

Vom 03.-06.01.2014 fanden im Sport-Hotel-Kurz die BTV-Hallen-Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse 2014 statt. Die Lokalmatadorin Karoline Kurz gewann das Damenendspiel gegen Helena Nyikos klar. Christopher Prutsch überraschte gegen den favorisierten David Pichler in drei Sätzen.

Den ersten „Erfolg“ durfte das Organisationsteam des BTV schon vor dem ersten Aufschlag verbuchen. Nachdem im Vorjahr – aufgrund mangelnder Nennungen – kein Damenbewerb zustande kam, konnte in diesem Jahr gespielt werden. Dementsprechend positiv fällt auch das Resümee des BTV-Präsidenten Günter Kurz aus: „Wir hatten sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren mehr Nennungen als in den letzten Jahren. Zudem ist ein Generationswechsel passiert, der unsere verstärkte Nachwuchs- und Jugendarbeit widerspiegelt.“

Sportlich lief es bis zum letzten Turnierspiel fast nach der Papierform ab. Bei den Damen zogen Karoline Kurz und Helena Nyikos erwartungsgemäß – und völlig problemlos ins Endspiel ein. Dort gewann die angeschlagene Hausherrin (Knöchelverletzung) überraschend klar mit 6:1 und 6:2.

Bei den Herren schafften es die drei topgesetzten Spieler auch ins Semifinale. Für die erste kleine Überraschung sorgte der Sauerbrunner Patrick Dobesch, welcher die Nummer vier des Turniers, den Neusiedler Bernhard Scheidl nach hartem Kampf in drei Sätzen aus dem Bewerb nahm. Die Semifinalspiele waren dann jeweils klare Angelegenheiten für David Pichler (6:1, 6:1 gegen Philipp Schlaffer) und Christopher Prutsch (6:2, 6:1 gegen Patrick Dobesch). Somit stand einem spannenden Finale der beiden topgesetzten Spieler nichts mehr im Wege. Beide zeigten im letzten Turnierspiel auch ihr großes Können. „Es war ein Finalspiel auf höchstem Niveau“, zollte auch Präsident Günter Kurz beiden Spielern Respekt. Den Sieg holte sich Christopher Prutsch vom UTC Oberwart mit 6:4, 3:6 und 6:2. „Das erste Mal tut immer weh“, meinte der Sieger nach dem Endspiel mit einem Lächeln, und meinte damit, dass er sich für seinen Landesmeistertitel voll verausgaben musste. „Ich habe nicht konstant genug gespielt“, analysierte David Pichler seine Finalniederlage.

Hallen_LM_Herren_finalisten2
http://turniere.tennisaustria.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/TennisLeagueAustria.woa/wa/MicrositeDirectActions/micrositeTournamentCompetitionDetail?tournamentNr=76311&useCase=2

Hier geht's zu den Rastern:

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

21. September 2022

Senioren Bundesliga: Neudörfl zurück auf dem Thron

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group war in der abgelaufenen Saison der +35-Bundesliga das Maß der Dinge. Die Burgenländer fertigten beim Finalturnier in Sankt Johann erst Klosterneuburg im Halbfinale und später den Heimverein im Finale ab.

Allgemeine KlasseLiga

14. September 2022

ASKÖ TC EB Eisenstadt schafft den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Am Sonntag, den 11. September traf der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt auf eigener Anlage auf den ÖTB TV Urfahr. Beide Teams hatten ihre Partien gegen den dritten Konkurrenten in der Relegation, den UTC Gedersdorf, klar mit 7:2 besiegt.…