Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

28. April 2021
ITF Tour: (Fast) perfekte Woche für David Pichler

Beim M15-Event im kroatischen Sibenik gewann der Osliper mit Partner Zvonimir Babic den Doppel-Bewerb, im Einzel war erst im Finale gegen den Bosnier Aldin Setkic Endstation.

Die Formkurve von David Pichler zeigt aktuell steil nach oben. Schon in der Vorwoche erreichte Burgenlands Nummer eins beim 25.000 $-Turnier in Meerbusch das Einzel-Semifinale. Im kroatischen Sibenik lief es sogar noch besser. Obwohl dem 25-Jährigen die Umstellung zu Beginn etwas zu schaffen machte („es war wärmer, die Bälle und die Plätze schneller“) setzte er sich zum Auftakt gegen den starken Junioren Martin Breysach (FRA) in zwei Sätzen durch. Der Däne Christian Sigsgaard hatte dank Pichlers bestem Turnierspiel ebenso klar das Nachsehen und auch Lorenzo Bocchi (ITA) stand trotz Chancen auf eine 4:1-Führung im ersten Satz letztendlich mit 3:6 und 1:6 auf verlorenem Posten. Vor heftige Probleme sollte der Nordburgenländer im Semifinale gestellt werden. Der Kroate Duje Kekez lag in beiden Durchgängen mit Break voran, im zweiten musste das BTV-Ass beim Stand von 3:5 beim Aufschlag des Kroaten sogar zwei Matchbälle abwehren, um sich schließlich im Tiebreak das Finalticket zu sichern.

Im Endspiel wartete mit dem Bosnier Aldin Setkic ein Hartplatzspieler auf den die Verhältnisse in Sibenik wie zugeschnitten schienen. „Er spielt sehr flach und schnell. Seine Bälle sind auf dem trockenen Untergrund extrem weggerutscht. Zudem ist er sehr erfahren“, erzählt Pichler, der dennoch im ersten Satz seine Chancen hatte. Die Chance auf ein Doppelbreak zum 3:0 blieb allerdings ungenutzt und schlussendlich holte sich der Bosnier den ersten Durchgang im Tiebreak. Im zweiten setzte sich Setkic souverän mit 6:3 durch.

Unglaubliche Nerven zeigten Pichler und sein Partner Zvonimir Babic (CRO) im Doppel. Gleich dreimal musste man ins Match-Tiebreak, ehe man im Endspiel Borna Devald/Mili Poljlcak (beide CRO) gegenüberstand. Just dieses Endspiel sollte zur „leichtesten Angelegenheit“ dieser Doppelwoche werden. Pichler/Babic setzten sich mit 6:3 und 6:4 durch.

Detailergebnisse:

https://www.itftennis.com/en/tournament/m15-sibenik/cro/2021/m-itf-cro-04a-2021/draws-and-results/

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniereSenioren

20. Juli 2021

BTV-Landesmeisterschaften: Weinhandl siegt in Neusiedl

Zum zweiten Mal in Folge gastierten die rot-goldenen Titelkämpfe beim UTC Neusiedl am See. Und wie im Vorjahr präsentierten sich Obmann Torsten Aumüller und sein Team als tolle Veranstalter. Den Sieg in der Allgemeinen Klasse holte sich Clemens…

TurniereKids & Jugend

7. Juli 2021

BTV-Kaderkids: Rot-goldene Talente zeigten auf

Matthias Ujvary vom UTC Raika Güssing holte sich in Telavi (Georgien) seinen ersten Einzel-Titel auf der ITF-Tour und gewann mit seinem Klubkollegen Syl Gaxherri auch das Doppel. Kim Kühbauer (TC Habeler-Knotzer Neudörfl) und Leonie Rabl (TC…

RollstuhltennisAllgemeine KlasseTurniere

5. Juli 2021

ÖSM 2021: Die Sieger heißen Sebastian Ofner und Sinja Kraus

Die 13. Österreichischen Staatsmeisterschaften im Sporthotel Kurz in Oberpullendorf, die 2021 erstmals nach dem neuen Titelsponsor Energie Burgenland benannt waren, sind zu Ende. Sebastian Ofner holte sich seinen zweiten Titel im Herren-Einzel, Sinja…