Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

20. August 2019
ITF-Tour: David Pichler feiert seinen 20. Doppeltitel

Nicht einmal zwei Monate nach dem 19. Doppelerfolg auf der ITF-Tour in Tabarka (Tunesien) konnte Burgenlands Nummer eins seinen Jubiläumstitel fixieren. Mit dem Ukrainer Vladyslav Manafov wurde im polnischen Bydgoszcz die 20 vollgemacht.

„Es hat großen Spaß gemacht mit Spiderman Vladyslav Manafov meinen 20. Titel zu feiern“, postete das BTV-Ass nachdem er seinen zwanzigsten Siegerpokal auf der ITF-Tour in Empfang genommen hatten. Um diesen mussten Pichler in allen vier Turnierspielen hart kämpfen und auch Nervenstärke beweisen. Zwei Tiebreaks und ein Match-Tiebreak mussten Pichler/Manafov für sich entscheiden, ehe das Final-Ticket gebucht war. Also war nur noch die australische Hürde Adam und Jason Taylor, immerhin Nummer vier der Setzliste aus dem Weg zu räumen. Dies gelang mit einem 6:3 und 6:4 in souveräner Manier.

Im Einzel klappte es hingegen nicht nach Wunsch. Zum Auftakt misslang der erste Satz gegen den Schweden Jonathan Mridha mit 2:6 komplett. Nach einem äußerst knappen 7:6 (6) entschieden im dritten Durchgang Kleinigkeiten für den Schweden (4:6).

Detailergebnisse:

https://www.itftennis.com/procircuit/tournaments/men's-tournament/info.aspx?tournamentid=1100046258

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.