Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

14. April 2022
ITF Juniors Tour: Ujvary unterliegt im Heim-Endspiel seinem Stallkollegen

Zwei Wochen nachdem die Anlage des UTC Raika Güssing Austragungsort der ÖTV-Jugend-Hallenmeisterschaften der U18 war, wurde der Bezirksvorort im Südburgenland ein weiteres Mal zum Schauplatz eines U18-Turniers. Diesmal gastierte die ITF Juniors Tour bei Turnierleiter und Organisator Herbert Rosenkranz.

Piet Luis Pinter, Syl Gaxherri, Matthias Ujvary, Timo Rosenkranz-König, Herbert Rosenkranz

Der Tennisschule Rosenkranz-Cup, ein Turnier der Kategorie 5, durfte sich bei den Burschen über sein Traumfinale freuen. Denn am Sonntag standen sich mit dem Steirer Syl Gaxherri und Matthias Ujvary (UTC Raika Güssing) zwei Schützlinge von Herbert Rosenkranz im Endspiel gegenüber. Aber der Reihe nach: Ujvary startete denkbar schlecht in sein Heimspiel, verlor den ersten Satz gegen Alessandro Battiston (ITA) mit 0:6, zündete danach aber den Turbo und zog ohne weiteren Satzverlust ins Finale ein. Gaxherri hatte in seinen Spielen weit mehr zu kämpfen, zeigte im Endspiel nach einem 4:6 in Durchgang eins, aber erneut seine Kämpferqualitäten. Nach dem 6:2-Satzausgleich wurde es in der Entscheidung wieder so richtig spannend. Gaxherri agierte in den entscheidenden Momenten sehr abgebrüht und holte mit dem 6:4 seinen bisher größten Karriereerfolg.

Der dritte Spieler aus der Trainingsgruppe Rosenkranz, Benedikt Szerencsits, musste sich nach einem klaren Sieg zum Auftakt über den Slowenen Aljaz Kirbis im Achtelfinale dem Italiener Federico Garbero mit 4:6, 2:6 geschlagen geben. Für Piet Luis Pinter (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt) endete das Gastspiel im Südburgenland schon in Runde eins gegen Gianluca Carlini (ITA).

Pinter konnte sich allerdings mit Rang zwei im Doppel trösten. Mit Einzelsieger Syl Gaxherri hatte der ÖTV-Vertragsspieler schon ein Hand am Siegerpokal, doch beim Stand von 9:5 im Match-Tiebreak konnten vier Matchbälle nicht verwertet werden. Aljez Kirbis (SLO)/Dorian Vasung (CRO) zogen nicht nur den Kopf aus der Schlinge, sondern gewannen letztendlich auch noch mit 12:10.

Bei den U18-Mädchen konnten die Rohrbacherin Leonie Rabl und die Wulkaprodersdorferin Kim Kühbauer keine Einzel-Erfolge einfahren. Beide unterlagen in Runde eins. Im Doppel schaffte man es gemeinsam eine Runde weiter, ehe man den späteren Finalistinnen Ekaterina Perelygina/Liel Marlies Rothensteiner mit 2:6, 2:6 unterlag.

Für Organisator Herbert Rosenkranz war es nicht nur aufgrund der Erfolge seiner Schützlinge eine gelungene Turnierwoche: „Es war eine reibungslose Woche. Lediglich das Wetter stellte und mit dem Schnee am Montag in der Früh und dem Regen am Samstag, als wir in die Halle ausweichen musste, vor Herausforderungen.“

Detailergebnisse:

J5 Guessing 2022 Tennis Tournament | ITF (itftennis.com)

Top Themen der Redaktion

LigaKids & Jugend

U8 KIDS-Mannschaftsmeisterschaft 2022

Der Burgenländische Tennisverband führt im Spieljahr 2022 wieder einen Meisterschaftsbewerb für Mannschaften der Altersklassen KIDS U8.

TurniereKids & Jugend

6. August 2022

ITF Tour: Kim Kühbauer in Stobrec auf Premieren-Mission

Die Wulkaprodersdorferin feierte beim Epetion Cup in Stobrec mit Partnerin Helene Schnack (GER) ihren ersten internationalen U18-Titel. Auch im Einzel bedeutete der Finaleinzug eine Premiere für das BTV-Talent.