Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

5. August 2019
ITF Juniors Tour: Michael Frank mit Marathon-Tag

Der Eisenstädter Michael Frank hatte beim Turnier in Split einen harten Weg ins Semifinale zu bestreiten. Aufgrund vieler Regenunterbrechungen musste er seine Achtel- und Viertelfinalspiele an einem Tag absolvieren.

Das Wetter in Kroatien spielte schon ab der ersten Runde nicht mit. So musste auch die Partie von Michi Frank gegen den Schweden Markus Bolin zuerst mehrmals unterbrochen und dann sogar auf den nächsten Tag verschoben werden. Das BTV-Talent ließ sich allerdings nicht beirren und setzte sich mit 3:6, 6:4 und 7:5 knapp durch. In dieser Tonart sollte es weitergehen. Auch die Begegnung mit dem Kroaten Marino Jakic sollte sich über drei äußerst spannende Sätze ziehen, ehe Frank nach dreieinhalb Stunden als 7:5, 6:7 und 6:3-Sieger vom Platz ging. Zum Jubeln blieb aber nicht viel Zeit, denn aufgrund der vielen Verschiebungen der Vortage ging es schon wenig später wieder auf den Court. Und es sollte wieder zäh werden. Der Deutsche Fabian Gusic und der Burgenländer kämpfen verbissen um jeden Punkt. Zwei Tiebreaks und ein 6:4 für den Burgenländer, ließen diesen nach abermals dreieinhalb Stunden Spielzeit an seine körperlichen Grenzen gelangen. Daher verzichtete der Nordburgenländer auf ein Antreten im Doppel mit Gregor Hausberger. „Nach sieben Stunden am Platz bei 35 Grad war ich einfach nicht mehr im Stande auch noch das Doppel zu bestreiten“, erklärte Michi Frank.

Vielmehr wurde versucht sich gut für das am nächsten Tag anstehende Semifinale im Einzel zu erholen. Zu Beginn sah es auch so aus, als wäre das gelungen. Frank kämpfte um jeden Punkt und zwang den Schweden Adam Heinonen im ersten Satz in die Verlängerung. Nachdem sich der spätere Turniersieger aber mit 7:5 durchsetzte, schwanden die Kräfte beim Eisenstädter sichtlich. Die Folge war ein 3:6 im zweiten Satz. Dennoch waren sowohl Michi Frank als auch sein Coach Helmut Fellner mit dem Abschneiden zufrieden. „Das Turnier stand ganz im Zeichen von Michis Kampfgeist“, so der Coach.

Nach einem Erholungswochenende zuhause geht es für Frank bereits heute weiter zum nächsten Turnierauftritt im slowakischen Zilina.

Detailergebnisse:

https://www.itftennis.com/juniors/tournaments/tournament/info.aspx?tournamentid=1100045528

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.