Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

18. Mai 2022
ITF Juniors-Tour: Karrierehoch für Matthias Ujvary

Seit der Auftaktniederlage in Piestany im April liefert Matthias Ujvary Woche für Woche starke Ergebnisse ab. Der Güssinger hat sich auf Kategorie 2-Ebene etabliert, steht regelmäßig unter den besten Acht, zog zuletzt ins Endspiel von Salsomaggiore ein und befindet sich auf seinem Karrierehoch.

Vier äußerst souveräne Zwei-Satz-Siege brachten das BTV-Ass in Italien bis ins Endspiel, wo der Italiener Lorenzo Ferri wartete. Dieser präsentierte sich am Finaltag allerdings als unantastbar und gewann glatt mit 6:3, 6:2. Der Südburgenländer durfte sich aber immerhin mit 140 Punkten für die ITF-Rangliste trösten und konnte viel Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben in Villach und Sankt Pölten tanken, wo er sich jeweils bis ins Viertelfinale vorspielte und damit weiter fleißig Punkte für die Rangliste sammelte.

Aktuell ist der Schützling von Coach Herbert Rosenkranz im deutschen Hannover im Einsatz. Dort musste Ujvary beim Kat. 2-Turnier in die Qualifikation, meisterte diese aber ebenso souverän, wie sein Auftaktspiel im Hauptbewerb gegen Meecah Bigun (USA), welches Utschi mit 6:4, 6:2 gewann. Ein weiterer Erfolg über Matthew Rankin (GBR) würde abermals das Viertelfinale und weitere Zähler für das ITF-Ranking bringen. In diesem erreichte Matthias Ujvary zuletzt sein Karrierehoch: Seit Montag liegt das BTV-Talent auf Rang 133, ins Jahr 2022 war Ujvary als Nummer 247 gestartet.

Detailergebnisse Hannover:

J2 Hannover 2022 Tennis Tournament | ITF (itftennis.com)

Top Themen der Redaktion