Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Hochwolkersdorf bremst Sankt Margarethen

Er lief nicht rund, der Auswärtstrip nach Hochwolkersdorf. „Wir konnten nicht mit unserer Wunschformation antreten“, gestand Mannschaftsführer Michael Erdt. Der Tscheche Dusan Lojda und der Ungar Tibor Szathmary standen an diesem Wochenende nicht zur Verfügung. Auch ein Grund für die 2:7-Niederlage.

Trotzdem rechneten sich die Sankt Margarethener auch bei den Niederösterreichern etwas aus. „Wir hatten die Hoffnung, die ersten drei Singles zu gewinnen“, so Erdt. Das schaffte aber nur die Nummer zwei, David Pichler. Die Nummer eins, Adrian Partl, überknöchelte beim Stand von 3:3 im ersten Durchgang. Der Slowake kämpfte zwar weiter, musste dann beim Stand von 3:6 und 1:1 allerdings w.o. geben. Peter Miklusicak kam mit dem Spiel seines Gegners überhaupt nicht zurecht. Für eine Überraschung hätte beinahe Alexander Schuster gesorgt. Er führte gegen Marius Pimishofer im Tiebreak des dritten Satzes schon mit 5:1, konnte die letzten zwei Punkte aber nicht einfahren und verlor. Weil auch Jürgen Jelleschitz und Bernd Widhalm nicht gewannen, war das Duell mit 1:5 schon nach den Einzeln entschieden.

„Uns fehlte heute einfach das Glück, dass wir gegen Irdning und Villach hatten“, war Michael Erdt nach der Niederlage keineswegs deprimiert. Auf die Doppel wurden aufgrund des einsetzenden Regens und der angekratzten Fitness der Akteure verzichtet.

Detailergebnisse:
http://bundesliga-austria.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENAT.woa/wa/meetingReport?meeting=962644&federation=%C3%96TV&championship=Bundesliga+2016

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

23. Juli 2019

ITF-Tour: David Pichler scheitert im Kramsach-Semifinale

Der 20. Doppeltitel auf der ITF-Tour sollte Burgenlands Nummer eins und Partner Sebastian Prechtel zwar nicht gelingen, dafür ging es im Einzel bis ins Halbfinale. Dort war Lokalmatador Sandro allerdings nicht zu bezwingen.

TurniereKids & Jugend

20. Juli 2019

Tennis Europe Junior Tour: Pinter verpasst ersten Einzel-Titel knapp

Piet Luis Pinter unterlag im Endspiel des ETA-Turniers in Kufstein dem Deutschen Bon Lou Karstens knapp mit 6:7 und 4:6 und schrammte damit haarscharf am ersten internationalen Titel vorbei. Die nächste Chance gibt es in im August in Bludenz.

TurniereKids & Jugend

19. Juli 2019

Matthias Ujvary mit Selbstvertrauen nach Baku

Große Ehre für den Güssinger Matthias Ujvary. Der Südburgenländer ist einer von 54 jungen Athleten, die Österreich beim 15. European Youth Olympic Festival in Baku (Aserbaidschan) vertreten. Zuletzt war Ujvary auf ETA-Ebene sehr erfolgreich.