Zum Inhalt springen

Liga

Hallenlandesmeisterschaft: die Quali ist geschlagen

Das Hauptfeld des Herren-Bewerb bei den BTV-Hallenlandesmeisterschaften in Oberpullendorf steht seit dem gestrigen Sonntag fest. 28 Herren kämpfen ab Mittwoch, den 6. Jänner um den Hallenlandesmeistertitel 2016.

Philipp Szelinger (TC Schlaining) und Philipp Kautz (TC Sport-Hotel-Kurz) durften sich über ein Freilos in der Qualifikation freuen, zwölf Herren mussten um ihr Ticket im Hauptbewerb kämpfen. Dabei feierten Maximilian Maras (UTC Sieggraben), Stefan Gamse (TC Neufeld), Roman Wiedeschitz (UTC Deutschkreutz) und Günter Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz) jeweils klare Zwei-Satz-Siege. Hart umkämpft verliefen die Partien für Marcel Rübenbauer (TC Neustift) und Wilhelm Schreiner (UTC Zemendorf-Stöttera). Beide sicherten sich im entscheidenden dritten Durchgang ganz knapp ihre Teilnahme am Hauptbewerb.

Dieser startet am Mittwochvormittag mit den Erstrunden-Begegnungen. Am Nachmittag finden dann die Achtelfinalspiele statt in denen auch die Vorjahresfinalisten und Turnierfavoriten David Pichler (TC Haydnbräu Sankt Margarethen) und Rudolf Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz) einsteigen.

Ergebnisse...

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.