Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Halbfinaleinzug in Antalya

Die zweite Turnierwoche im türkischen Antalya war eine erfolgreiche für Karoline Kurz. Die Oberpullendorferin erreichte an der Seite der Italienerin Natasha Piludu das Semifinale. Im Einzel schied Kurz trotz starker Leistung in Runde zwei aus.

Mit zwei starken Auftritten spielte sich das österreichisch-italienische Duo in die Runde der letzten vier. Dort sollte allerdings der Erfolgslauf enden. Daiana Negreanu (ROU) und Kyra Shroff (IND) waren beim 3:6 und 2:6 nicht zu gefährden, wie Kurz nach dem Spiel offen zugab: „Unsere Gegnerinnen waren zu stark und zu erfahren. Die wussten einfach wie man wirklich Doppel spielt. Wann man hineingeht, wo man zu welchem Zeitpunkt stehen muss. Sie haben verdient gewonnen.“

Im Einzel sollte es nach einem klaren Auftaktsieg über die bulgarische Qualifikantin Aleksandra Draganova (7:5, 6:0) in Runde zwei zu einem harten Kampf mit der späteren Turniersiegerin Anne Schäfer – immerhin die Nummer 223 der WTA-Weltrangliste – kommen. Ein schlechter Start ins Tiebreak des ersten Satzes (3:7) und einige vergebene Möglichkeiten im zweiten kosteten letztendlich das Match. „Im zweiten Satz habe ich 4:3 mit Break und 30:0 geführt. Das muss ich einfach nutzen“, meinte Karo Kurz nach dem Aus selbstkritisch.

In dieser Woche steht ein drittes Antreten im türkischen Urlaubsort auf dem Programm.


Detailergebnisse...

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Die neuen Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.

TurniereKids & Jugend

3. April 2021

Tennis Europe Tour: Doppelte Sieg-Premiere in Israel

Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf) und Leonie Rabl (TC Rohrbach) drückten dem U14-Bewerben in Ramat Hasharon ihren Stempel auf. Kühbauer holte ihren ersten Turniersieg auf ETA-Ebene im Einzel, Rabl feierte gemeinsam mit der Italienerin Emma Scaldalai…

Allgemeine KlasseTurniere

2. April 2021

ATP Tour: Ein Sieg für David Pichler auf Marbella

Burgenlands Nummer eins musste sich beim Challenger in Andalusien in der Runde eins der Einzel-Qualifikation geschlagen geben. Im Doppel mit dem Serben Danilo Petrovic gelang der Einzug ins Viertelfinale.