Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

19. - 25. Juni 2017
Gute Punkte für David Pichler in Budapest

Bei den Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf wurde Burgenlands Nummer eins schmerzlich vermisst. Grund für die Absage, welche dem sympathischen Nordburgenländer sehr schwer fiel, war die Punktejagd für die ATP-Rangliste. Pichler sorgte dann auch in Budapest für Furore. Nämlich im Einzel und im Doppel.

Der Auftakt in den Einzelbewerb gestaltete sich allerdings alles andere als leicht. Danilyo Kalenichenko mit dem Pichler im Vorjahr drei Doppeltitel feierte, überließ dem Burgenländer nach dem 3:6 im ersten Durchgang im zweiten nur eine Hand voll Punkte – 6:0. „Ich habe im dritten dann einen guten Start gehabt“, erklärt Pichler seinen 6:3-Erfolg. Im Österreicher-Duell im Achtelfinale erwischte zwar Gavril Diarra den besseren Start und führte mit 3:1 doch danach ließ die Nummer 425 der Weltrangliste seinem Landsmann keine Chance mehr.

 

Das Viertelfinale sollte sich dann zu einem Zwei-Satz-Marathon entwickeln. Dann obwohl das BTV-Ass gegen den Tschechen Jaroslav Pospisil mit 7:6 und 6:4 gewann dauerte das Spiel knapp 3 Stunden. „Es waren eben sehr lange Games dabei“, schmunzelte Pichler nach seinem zweiten Sieg gegen die ehemalige Nummer 103 der Welt in dieser Saison zufrieden. Die aktuelle 294, Goncalo Oliveira, war im Semifinale allerdings nicht mehr zu knacken. Der 22-jährige Portugiese, der sich derzeit auf seinem Karriere-Hoch befindet, ließ sich nur bis zum Stand von 3:4 ärgern, gewann in der Folge glatt gegen den Burgenländer und streifte tags darauf auch den Turniersieg ein.

 

Dieser sollte David Pichler und Maximilian Neuchrist im Doppel-Finale verwehrt bleiben. Zwar führten die beiden Österreicher im ersten Satz mit 3:0, mussten diesen aber doch noch mit 4:6 abgeben. Im zweiten Durchgang zogen die beiden Kroaten Ivan und Matej Sabanov zweimal mit einem Break davon, Pichler/Neuchrist holten es aber beide Male zurück. So musste ein Tiebreak entscheiden, das die Kroaten klar mit 7:2 gewann. „Da waren sie einfach besser“, meinte David Pichler fair.

 

Detailergebnisse:

http://www.itftennis.com/procircuit/tournaments/men's-tournament/info.aspx?tournamentid=1100040237

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

18. Februar 2020

ITF-Tour: Erfolge für Pichler und Frank zum Saisonstart

Burgenlands Nummer eins, David Pichler, feierte im griechischen Heraklion mit dem Deutschen Kai Wehnelt seinen insgesamt 23. Doppel-Titel auf der Tour. Michael Frank schaffte bei seinem Comeback nach einer Handgelenksverletzung den Sprung ins...

TurniereSenioren

11. Februar 2020

ÖTV Senioren-Hallenmeisterschaften: Zwei Burgenländer erfolgreich

Österreichs Spitzenspieler der Seniorenklassen matchten im Colony Competition Club in Wien um die begehrten Titel. Ein waschechter und Wahlburgenländer holten dabei zwei Titel für Rot-Gold. Clemens Weinhandl (Herren 45+) und Mario Haider-Maurer...

TurniereKids & Jugend

5. Februar 2020

Tennis Europe Wintercup zu Gast in Neudörfl

Auf der Anlage des TC Habeler & Knotzer in Neudörfl ging von 31. Jänner bis 2. Februar der Tennis Europe Winter Cup by HEAD über die Bühne. Für Österreichs Team traten unter der Führung von Nationaltrainer Robert Maieritsch traten die U12-Burschen...