Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Großes Ehrenzeichen für Günter Kurz

BTV-Präsident Günter Kurz wurde in der Vorwoche eine große Ehre zuteil. Aus den Händen von Landeshauptmann Hans Niessl und seinem Stellvertreter Franz Steindl erhielt der Oberpullendorfer das große Ehrenzeichen des Landes.

„Zu Beginn wusste ich nicht wirklich etwas mit der anberaumten Ehrung anzufangen“, gibt der BTV-Boss ehrlich zu. Doch als die Laudatio über seine Verdienste zum Besten gegeben wurde, realisierte der langjährige Funktionär, was er mit dieser Auszeichnung eigentlich erreicht hatte. „Da war ich schon ein bisschen stolz“, schildert Kurz seine Gefühlslage während der Ehrung.

Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Sporthallenbetreiber ist Kurz seit 1989 aktiver Tennisfunktionär. Seit sieben Jahren hat er das Amt des BTV-Präsidenten inne. In dieser Zeit wurden neue Strukturen zur Jugendförderung geschaffen, die nun reife Früchte tragen. Im Vorjahr standen mit Karoline Kurz, Helena Nyikos und David Pichler gleich drei BTV-Talente im Viertelfinale der Österreichischen Meisterschaften – ein historischer Erfolg für Burgenlands Tennissport. „Es drängen auch weitere vielversprechende Talente nach. Das hat es jahrelang nicht gegeben“, erzählt Kurz.

Ein weiteres Steckenpferd des BTV-Präsidenten ist die Ausrichtung von nationalen und internationalen Turnierveranstaltungen von jung bis alt. Schon ab Freitag (21.11.2014) finden sich wieder Österreichs beste U12- und U14-Spieler im Sport-Hotel-Kurz ein. Im Jänner folgt ein ITF-Turnier, an dem Talente aus ganz Europa und darüber hinaus teilnehmen. Den sportlichen Höhepunkt im Tennisjahr 2015 werden wieder die Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse bilden. Auch diese Veranstaltung wurde im Hause Kurz in den letzten sechs Jahren wieder salonfähig gemacht. „Wir haben den Zenit der Veranstaltung aber noch nicht erreicht, werden 2015 noch besser sein“, lässt es Günter Kurz trotz hoher Auszeichnung nicht ruhig angehen

Top Themen der Redaktion

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.