Zum Inhalt springen

Turniere

Großaufgebot in Rannersdorf am Start

Der TC Kaiserebersdorf rief und gleich neun BTV-Talente folgten der Einladung zum WTV Kids Tour Austria-Turnier. Dabei schafften es Berend Tusch (ASKÖ TC Hornstein), Piet Luis Pinter (ASKÖ TC Schattendorf) und Katharina Oswald (UTC Raika Güssing) jeweils den dritten Platz in einem starken Teilnehmerfeld zu erreichen. Maribel Krizaj (TC Sport-Hotel-Kurz) konnte sich bei den U9-Mädchen sogar den Titel sichern.

Im U9-Bewerb der Burschen gingen neben dem an Nummer zwei gesetzten Nico Koller (TC Rohrbach) auch der Hornsteiner Berend Tusch und der Sankt Margarethener Sebastian Rousek an den Start. Rousek bekam es nach einem Freilos in Runde eins mit dem späteren Turniersieger, dem Wiener Lukas Steindl, zu tun und unterlag ebenso wie eine Runde später Nico Koller. Somit lag es an Berend Tusch die rot-goldenen Fahnen hochzuhalten. Tusch spielte sich mit Siegen über die Niederösterreicher Alexander Wagner und Niklas Thuswald sowie den Wiener Julian Platzer ins Semifinale, wo er sich schließlich dem Oberösterreicher Raphael Goldfuhs beim 3:4 und 2:4 ganz knapp geschlagen geben musste. Als Trost gab es immerhin die Medaille für den dritten Rang.



Bei den U9-Mädchen hatte Maribel Krizaj auf dem Weg zum Turniersieg eine Schrecksekunde zu überstehen. Die Oberösterreicherin Theresa Stabauer dominierte im Semifinale den ersten Durchgang und gewann diesen mit 4:1. Die Spielerin des TC Sport-Hotel-Kurz kämpfte sich jedoch zurück, gewann den zweiten Satz mit 4:3 und auch das Match-Tiebreak mit 10:5. Im Endspiel gegen die Wienerin Kristina Brasnic blieb Maribel Krizaj ungefährdet.

Einen weiteren Stockerlplatz gab es bei den U10-Boys durch Piet Luis Pinter. Der Schattendorfer zeigte, dass er auch nach einer langen Saison mit vielen Höhepunkten noch hungrig nach Erfolg ist und spielte sich bis ins Semifinale vor. Dort traf er auf den Kärntner Elias Polainer, der ebenso wie er in der Vorwoche eine Einladung zum Kids Development-Turnier in Villach erhielt. Pinter gewann den ersten Satz souverän mit 4:0, mussten den Zweiten dann hauchdünn mit 3:4 abgeben, ehe es wie zuletzt in Villach im Match-Tiebreak einfach nicht klappen sollte. Nach dem 4:10 musste sich das BTV-Talent mit Rang drei begnügen. Der Güssinger Benedikt Szerencsits musste sich in seinem Auftaktspiel gegen Alexander Krawagna klar mit 0:4, 0:4 geschlagen geben.



Für den vierten Podiumsplatz des BTV sorgte Katharina Oswald bei den U11-Mädchen. Die Güssingerin musste sich erst im Halbfinale der topgesetzten Kärntnerin Nina Plihal mit 3:6 und 2:6 geschlagen geben. Patricija Krizaj kam als Lucky Looser in den Bewerb und verlor in Runde eins gegen Lisa Ortner (OÖTV) ebenso wie der Güssinger Raphael Pourkhalil bei den Burschen gegen Jonas Fiala (NÖTV).

Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.