Zum Inhalt springen

Verbands-Info

GÖST-Fotowettbewerb

Die Saison 2019 ist eröffnet – Fotos einschicken und tolle Preise gewinnen

Unter dem Motto „GÖST – Ganz Österreich spielt Tennis“ starteten alle 1.700 ÖTV-Vereine in die Saison 2019. Der offizielle Startschuss erfolgte am 27. April. Als kleines Dankeschön an alle Vereine gibt es auch heuer wieder den Fotowettbewerb. Tolle Preise im Gesamtwert von 4.500 € winken.

Unser Tipp an alle 1.700 Vereine: Fotos machen. Beim GÖST-Fotowettbewerb „Wir sind Tennis warten Sachpreise im Wert von 4.500 € auf die Top 20-Fotos. Alle bis 31. Mai 2019, 12 Uhr, eingesendeten Fotos nehmen am Wettbewerb teil. Diese Preise gibt’s für die TOP 20-Fotos zu gewinnen:

1 x 990 € jura-Kaffeemaschine ENA8
1 x 500 € Warengutschein von Tennis-Point
4 x 250 € Warengutschein von Tennis-Point
1 x 5 Tagestickets für ATP Erste Bank Open (250 €)
1 x 5 Tagestickets für ATP Generali Open Kitzbühel (200 €)
1 x 5 Tagestickets für WTA Linz open (200 €)
11 x 100 € Warengutschein von Tennis-Point

!!! Auf der GÖST-Website informieren und mitmachen !!!

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

23. Juli 2019

ITF-Tour: David Pichler scheitert im Kramsach-Semifinale

Der 20. Doppeltitel auf der ITF-Tour sollte Burgenlands Nummer eins und Partner Sebastian Prechtel zwar nicht gelingen, dafür ging es im Einzel bis ins Halbfinale. Dort war Lokalmatador Sandro allerdings nicht zu bezwingen.

TurniereKids & Jugend

20. Juli 2019

Tennis Europe Junior Tour: Pinter verpasst ersten Einzel-Titel knapp

Piet Luis Pinter unterlag im Endspiel des ETA-Turniers in Kufstein dem Deutschen Bon Lou Karstens knapp mit 6:7 und 4:6 und schrammte damit haarscharf am ersten internationalen Titel vorbei. Die nächste Chance gibt es in im August in Bludenz.

TurniereKids & Jugend

19. Juli 2019

Matthias Ujvary mit Selbstvertrauen nach Baku

Große Ehre für den Güssinger Matthias Ujvary. Der Südburgenländer ist einer von 54 jungen Athleten, die Österreich beim 15. European Youth Olympic Festival in Baku (Aserbaidschan) vertreten. Zuletzt war Ujvary auf ETA-Ebene sehr erfolgreich.