Turniere

Freiluftsaison ist eröffnet

Am vergangenen Samstag erfolgte mit dem Aktionstag „Ganz Österreich spielt Tennis“ (kurz GÖST) der Startschuss in die Freiluftsaison der Tennisspieler. Österreichweit beteiligten sich rund 300 Vereine, die Schätzungen zur Folge um die 20.000 SpielerInnen auf die Courts lockten, an dieser einzigartigen Aktion.

Auch im Burgenland wurde vom Norden bis in den Landessüden Tennis gespielt. 22 Vereine lockten aktive Meisterschafts-, Anfänger- und Hobbyspieler sowie zahlreiche Zuseher auf ihre Plätze. Vorbereitungstrainings auf die in der nächsten Woche startende Mannschaftsmeisterschaft, Mixed-Doppel-Turniere, Schnuppereinheiten für Kinder, Generationenduelle und vieles mehr wurde geboten. Hier ein kleiner Überblick:

Limbach: „Wir haben uns überlegt, wie wir einer möglichst breiten Masse an SpielerInnen den GÖST schmackhaft machen“, erzählt Patrick Hütter. Herausgekommen ist ein bunt gemischter Teambewerb aus aktiven Vereinsspielern, Anfängern und Hobbyspielern, der allen viel Spaß bereitete.

Donnerskirchen: Von 10 bis 13 Uhr standen die Kinder im Vordergrund. Spiele mit dem Low-T-Ball-Set, diverse Übungen und mehrere „Ringerl“ mit dem Softball wurden unter der Aufsicht der Vereinstrainer durchgeführt. Und ganz nebenbei hatten die Eltern die Möglichkeit sich über die organisierten Tennistrainingskurse zu informieren und die Kinder anzumelden, ehe sich die Meisterschaftsspieler mit internen Matches auf die anstehenden Aufgaben vorbereiteten.

Draßburg: Der Tennisclub sichtete bei einem Kindertraining seine Zukunftshoffnungen. Des Weiteren konnten alle Bewohner die Tennisanlage gebührenfrei benutzen und das interne Mannschaftstraining der Herrenmannschaft verfolgen. „Tolles Wetter, guter Besuch und gute Stimmung am Tennisplatz - was wünscht man sich mehr?", fasst GÖST-Koordinator Rudolf Ivancsits den Event zusammen.

Nickelsdorf: Bei Traumwetter eröffneten fünf Doppelpaarungen beim Ferry-Franz Pingitzer Saison-Opening-Turnier die Freiluftsaison 2015.

Großpetersdorf: Zum bereits achten Mal nahm der TC Großpetersdorf am GÖST teil. Während auf den Plätzen eins bis drei die erwachsenen Mitglieder und Gäste in einem Mixed-Doppel um jeden Punktgewinn kämpften, machten die Kids unter der Leitung von Marcel Geicsnek in diversen Bewerben ihre ersten Erfahrungen mit dem Tennissport. Nach der abschließenden Siegerehrung ließ die Großpetersdorfer „Tennisfamilie“ einen erfolgreichen Tag gemütlich ausklingen. „Besonders erfreulich war, dass der Tennisverein Großpetersdorf (TCG) in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten und den Schulen wieder zahlreiche Kids für den Tennissport begeistern konnte“, berichtet Gert Karlovits.

Unterpetersdorf: In sieben Dreiergruppen wurde auf der Anlage des TC Unterpetersdorf bei einem ITN-Turnier gekämpft. „Wir haben uns wie im Vorjahr für eine Doppelveranstaltung entschieden“, erzählt Obmann Werner Stiller.

Deutschkreutz: Neben Kindertrainings und einem Doppelturnier, das Anni Heinrich und Franz Gabriel gewannen stand auch der gemütliche Ausklang im nagelneuen Klubhaus auf dem Programm.

Sport-Hotel-Kurz: Der Tennisklub aus dem mittleren Burgenland organisierte für seine Jugend- und Vereinsspieler ein Turnier. Auch die Hotelgäste waren eingeladen bei einem Tiebreak-Turnier den Schläger zu schwingen.

Schattendorf: Der GÖST 2015 blieb vorwiegend den Damen überlassen, da die Herren des TC Schattendorf im kroatischen Pula auf Trainingslager weilten. Die Damen absolvierten eifrig eine Trainingseinheit.

Oberwart: Der UTC Oberwart startete schon eine Woche früher, nämlich am 18. April, in die Saison. Trotz widriger Wetterverhältnisse fanden sich sieben Doppelpaarungen zum Eröffnungsturnier ein. Diese wurden zwischen den Spielen mit Grillspezialitäten versorgt. Beendet wurde der Tag mit der BTV-Sitzung für den Bezirk Oberwart in der Tennishütte.

Sankt Georgen: Jede Menge wurde den 50 Besuchern auf dem Tennisplatz in Sankt Georgen geboten. Neben einem Schautraining der U14 und einem Schnuppertraining maß man sich auch wettkampfmäßig bei einem Kinder-Eltern-Speedtennisturnier und einem Mixed-Doppel. Kulinarisch führte die Reise nach Bayern. Mit Weißwürsten, Laugenbrezeln, Stelzen, Leberkäse, Weizenbier und fränkischem Wein im Bocksbeutel wurde der Eröffnungstag beendet.

Weitere Bilder finden sie in der Bildgalerie:

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

13.11.2017

Kühbauer und Rabl im Team-Einsatz

Nachdem Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf) und Leonie Rabl (TC Rohrbach) Anfang Oktober bereits zum Training des U12-Nationalkaders eingeladen wurden, folgte nun das nächste Highlight. Beide standen beim Vergleichskampf gegen eine Bayern-Auswahl im...

Allgemeine Klasse Turniere

19.11.2017

David Pichler auf dem Weg zurück

Nach dem Semifinaleinzug beim ersten Antreten wurde David Pichler beim zweiten Turniereinsatz in Meshref (Kuwait) von einer Knieverletzung gebremst. Es setzte einer Erstrunden-Niederlage im Einzel und einem Sieg im Doppel musste der Osliper mit dick...