Turniere

Eva Nyikos verteidigt ihren Doppeltitel

Die Tennisanlage des BMTC Mödling war Austragungsort der österreichischen U16-Meisterschaften 2014. Dabei bewies die 15-jährige Eva Nyikos, die für den TC Mönchhof in der Meisterschaft aktiv ist, dass sie zu den größten Talenten des Landes zählt.

Auch wenn es im Einzel diesmal nicht nach Wunsch lief. Obwohl die Nummer fünf der Setzliste mit 6:0 optimal in das Turnier startete. Ihre Gegnerin Ema Vasic (TTV) gab sich ob der klaren Unterlegenheit im ersten Durchgang nicht auf und erkämpfte Satz zwei mit 7:5. Weil Vasic dasselbe Kunststück auch im dritten Satz gelang musste sich Nyikos schon früh auf das Doppel konzentrieren. Aber das mit Erfolg: Nachdem sich Nyikos mit ihrer oberösterreichischen Partnerin Christina Wolfgruber in der ersten Runde mit 12:10 in der Entscheidung in die Zweite retteten folgten zwei klare Siege und damit die Teilnahme am Endspiel gegen das Duo Anna-Lena Neuwirth (KTV)/Fabienne Kopein (TTV). Die topgesetzten Titelverteidigerinnen Nyikos/Wolfgruber mussten sich in einem umkämpften ersten Satz mit 6:7 geschlagen geben, konterten im zweiten Durchgang allerdings mit einem souveränen 6:0 und heimsten mit 10:7 den zweiten Titel in Folge ein.

Erstrunden-Niederlagen setzte es für die anderen Burgenländer im Hauptbewerb. Die Pöttschingerin Laura Fröch musste gegen Sarah Pospischill (NÖTV) mit 1:6 und 1:6 ebenso die Segel streichen, wie Tobias Pürrer, der zuletzt die U14-Meisterschaften verletzungsbedingt auslassen musste und Benjamin Graber.

 Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

6. - 8. Oktober 2017

Rabl und Kühbauer zu Nationaltraining eingeladen

ÖTV-U12-Trainer Robert Maieritsch machte sich in der Südstadt ein erstes Bild von jenen Talenten, mit denen er im kommenden Jahr zusammenarbeiten wird. Eine Einladung flatterte auch für Leonie Rabl (TC Rohrbach) und Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf)...

Verbands-Info Kids & Jugend

Spark 7 Kids Day - 2017

Der Eintritt zum KIDS DAY im Rahmen der Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle, ist frei.

Allgemeine Klasse Turniere

2. - 8. Oktober 2017

„Es spielt sich alles im Kopf ab“

Burgenlands Nummer eins David Pichler musste sich in der ersten Runde des Future-Turniers in Sharm El Sheikh dem Italiener Giorgio Ricca nach hartem Kampf in drei Sätzen geschlagen geben.