Zum Inhalt springen

Turniere

Es reichte nur zu Platz neun

Für Burgenlands Tennisnachwuchs reichte es beim Cineplexx Team Cup Austria im Leistungszentrum Südstadt in diesem Jahr nur zum neunten und letzten Platz. Schade, denn nach einem Sieg in der Platzierungsrunde, hätte das Ergebnis durchaus auch Rang sieben lauten können. Foto: v.l.: Maximilian Schneider (TC BW Oslip), Berend Tusch (ASKÖ TC Hornstein), Daniela Schlapschy (TC Sport-Hotel-Kurz), Anna Nyikos (TC Pamhagen), Maribel Krizaj (TC Sport-Hotel-Kurz), Piet Luis Pinter (TC Schattendorf)Betreuer v.l.: Markus Pingitzer, Herbert Rosenkranz

Zur Erklärung: beim Team Cup stellt jedes Bundesland zumindest drei Burschen und drei Mädchen - jeweils zwei Burschen und Mädchen des Jahrgangs 2005 (u10) sowie ein Bursche und Mädchen des Jahrgangs 2006 (u9). Diese ermittelten in sechs Einzel- und drei Doppel-Partien sowie fünf sportmotorischen Wettbewerben den Bundesmeister. Im Tennis konnten die Teams insgesamt 45 Punkte holen (9 Matches; jedes Match zählt 5 Punkte), in der Motorik insgesamt 30 Punkte (5 Bewerbe und 6 Spieler - 6 x 5 Punkte).

Das Burgenland musste sich in der Vorrundengruppe C den Altersgenossen aus Tirol (14:51) und Oberösterreich (31:44) jeweils klar geschlagen geben. In der Platzierungsrunde gegen Salzburg und die Steiermark ging es aber ganz eng zur Sache. Gegen Salzburg sorgten Piet Luis Pinter, Maribel Krizaj und Berend Tusch sowie das Doppel Krizaj/Tusch für 20 Punkte im Tennis, in der Sportmotorik konnten deren 19 verbucht werden, was am Ende den ersten Turniersieg bedeutete – 39:36. Auch im Spiel gegen die Steiermark gewannen die rot-goldenen Talente vier Spiele, lagen wie gegen die Salzburger nach dem Tennispart mit 20:25 zurück. In der Sportmotorik ging es in dieser Begegnung sehr eng zu. Schließlich wurden die Punkte geteilt, was eine 35:40-Niederlage zur Folge hatte. Und weil Salzburg die Steiermark im Duell hauchdünn mit 39:36 besiegte, fehlte den Burgenländern am Ende ein Punkt zu Rang acht und zwei zu Platz sieben.

„Von der Platzierung her klingt das natürlich nicht so gut, aber der Team Cup mit dem ganzen Rahmenprogramm ist trotzdem gut für uns gelaufen. Wir wussten, dass wir bei den U10-Spielen nicht ganz mithalten können, dafür gewannen Berend und Maribel alle U9-Begegnungen. Im nächsten Jahr werden wir sicher wieder weiter vorne landen“, zieht BTV-Generalsekretär Markus Pingitzer positiv Bilanz.

Team Burgenland:
Piet Luis Pinter (TC Schattendorf)
Maximilian Schneider (TC BW Oslip)
Berend Tusch (ASKÖ TC Hornstein)
Daniela Schlapschy (TC Sport-Hotel-Kurz)
Anna Nyikos (TC Pamhagen)
Maribel Krizaj (TC Sport-Hotel-Kurz)

Betreuer: Markus Pingitzer, Herbert Rosenkranz

Detailergebnisse:
www.kidstennis.at/Team_Cup_Austria_2015..1064,,,2.html

Top Themen der Redaktion

BTV-KIDS-TROPHY 2018

Alles Termine und Austragungsorte der BTV-KIDS-TROPHY 2018 sind jetzt online auf der BTV-Homepage abrufbar.

Turniere Kids & Jugend

18. - 22. Mai 2018

Rabl/Kühbauer in Anif auf Platz zwei

Leonie Rabl (TC Rohrbach) und Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf) spielten sich beim ÖTV-Turnier der Kategorie II in Anif mit drei Siegen bis ins U12-Doppel-Endspiel, wo sie knapp im Match-Tiebreak unterlagen.

Bundesliga Allgemeine Klasse

21. Mai 2018

Herren BL2: „nur“ ein Punkt in Gratkorn

Mit dem Ziel den Sieg zu holen machten sich die Herren des TC Haydnbräu Sankt Margarethen am Pfingstmontag auf den Weg nach Gratkorn. Die Heimreise aus der Steiermark mussten die Burgenländer nach einigen Problemchen schlussendlich mit „nur“ einem...