Zum Inhalt springen

06.12.2016
Erstklassiges Service für alle Tennis-Fans

Ab 6. Dezember ist das Tennis-Magazin des KURIER in den Trafiken erhältlich. Auf 196 Seiten beleuchtet das Jahrbuch die aus- und inländische Szene, der Dominic Thiem zu einem ungeahnten Aufschwung verholfen hat. Die ÖTV-Landesverbände haben sich auf die Suche nach den größten Talenten gemacht.

Im Jahr 2016 schrieb Dominic Thiem, der in der Weltrangliste bis auf Platz sieben vorgestoßen ist, ein weiteres Kapitel österreichischer Tennisgeschichte: Der 23-Jährige ist der erste Österreicher, der auf allen Belägen gewinnen konnte. Die Erfolge des Lichtenwörthers schüren die Begeisterung für den Sport und erinnern an die Tenniseuphorie, die Thomas MusterMitte der 90er-Jahre in Österreich auslöste.Die Tageszeitung KURIER hat diesen Trend aufgenommen und präsentiert am 6. Dezember das 196 Seiten starke Tennis-Magazin, bei dem Harald Ottawa federführend war. Der Tennis-Fachmann ist ein echter Insider und hat Schmankerl und Hintergrundgeschichten rund um den Tenniszirkus, die man sonst nirgendwo zu lesen bekommt, für die Leser zusammengestellt.Im KURIER-Tennis-Magazin finden sich u.a. ein ausführliches Portrait über Dominic Thiem, Interviews mit Alex Antonitsch, Hans Kary, Peter Feigl und Rollstuhl-Hoffnung Nico Langmann. Zudem spricht der verletzte Andreas Haider-Maurer über die Schattenseiten seines Sports. Hobby-Sportler werden mit zahlreichen hilfreichen Tipps und Informationen rund um den Breitensport versorgt. Die ÖTV-Landesverbände beleuchten die hoffnungsvollsten Talente in ihrem jeweiligen Bundesland.ÖTV-Präsident Robert Groß ist ob des Magazins erfreut und lobt die tolle Initiative. „Es freut mich, dass sich eine Qualitätszeitung wie der KURIER dem Thema Tennis widmet und ein hochwertiges, gehaltvolles Magazin gestaltet. So leistet der KURIER einen wertvollen Beitrag, dass unser Sport wieder in aller Munde ist, vielleicht der eine oder die andere zum Schläger greift und der Hype, den Dominic Thiem ausgelöst hat, weiter gehen kann."ÖTV-Geschäftsführer Thomas Hammerl sieht das Produkt auch als Motor für die Wirtschaft. „Als der Projektleiter vom KURIER, Stefan Lechner, mir mit strahlenden Augen zum ersten Mal von diesem Tennis-Magazin erzählt hat, wusste ich, das wird was Tolles. Es fehlt in Österreich ein Printprodukt über Tennis, und umso wertvoller ist diese Initiative des KURIER einzuschätzen. Für unsere Sportart ist das Engagement enorm wichtig, und auch für die Wirtschaft ist es ein sympathischer Träger.“Das neue Magazin „Tennis“ mit knapp 200 Seiten ist ab 6. Dezember 2016 in den Trafiken und im Zeitschriftenhandel sowie unter magazin@kurier.at um 7,50 Euro erhältlich.

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

28. September 2020

ETA Junior Tour: Kühbauer und Ujvary kamen in Maribor weit

Kim Kühbauer erreichte in Slowenien das Semifinale des U14-Bewerbs der Mädchen bei den Grawe Open. Matthias Ujvary musste sich erst im U16-Endspiel des Bergantov Memorial am selben Ort geschlagen geben.

Allgemeine KlasseTurniereKids & Jugend

24. September 2020

Internationale Erfolge für David Pichler und Leonie Rabl

Eine sehr erfolgreiche Turnierwoche haben David Pichler auf der ITF-Tour mit dem Einzug ins Einzel-Finale sowie dem Sieg im Doppel in Monastir und Leonie Rabl, die beim ETA-Turnier in Marburg U14-Dritte wurde, hinter sich.

BundesligaSenioren

23. September 2020

Herren Bundesliga 35: Neudörfler Serie hält an

Beim Final Four in Sankt Johann kämpften die Herren 35 des UTC Neudörfl um ihren insgesamt sechsten Titel in der Bundesliga, den vierten in Folge. Vorweg: Der Kampf wurde erfolgreich gestaltet. Nach Siegen über den Colony Competition Club...