Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Erstes Semifinale erreicht

Eine intensive Turnierwoche brachte David Pichler bei seinem zweiten Antreten in Antalya hinter sich. Im Einzel wurde der Erfolgslauf des Burgenländers erst nach sechs Siegen (drei in der Qualifikation und drei im Hauptbewerb) gestoppt. Im Doppel gab mit Partner Lenny Hampel einen Sieg.

Als einziger von vier Österreichern meisterte David Pichler die Qualifikation in der Türkei. Und das mit drei Siegen ohne Satzverlust in souveräner Manier. Der Lauf sollte bis in den zweiten Satz der zweiten Runde des Hauptbewerbs anhalten. Dort führte das BTV-Ass gegen den Deutschen George von Massow mit 7:6 und 2:1 ehe der Faden riss, Massow sechs Spiele in Folge verbuchen konnte. Pichler lag dann auch im Entscheidungssatz gegen den starken Aufschläger mit 1:3 zurück, doch fünf Gamegewinne in Folge brachten den Sieg. „Ab dem 1:3 ist mir alles aufgegangen“, meint David Pichler bescheiden. „Es war nicht leicht gegen ihn.“

Etwas leichter wurde es dann im Viertelfinale gegen den italienischen Qualifikanten Adelchi Virgili aufgrund der Aufschlagsstärke des Nordburgenländers, der seinen Aufschlag kein einziges Mal abgab und mit einem Break zum 7:5 im zweiten Durchgang alles klar machte. Das erste Semifinalticket bei den Herren war also gebucht. Schade nur, dass Pichler im Anschluss an sein Viertelfinalspiel gleich zwei Doppelspiele bestreiten musste (wegen Regens mussten am Freitag alle Spiele abgesagt werden, diese wurden am Samstag nachgetragen). Diese wurden an der Seite von Lenny Hampel zwar erfolgreich bewältigt, kosteten aber doch einiges an Substanz. Diese fehlte am Sonntag im Halbfinale. Der Belgier Christopher Heyman, der das Turnier später übrigens auch gewann, zog locker ins Endspiel ein. „Körperlich war nicht mehr allzu viel drin“, gab Pichler nach dem Semifinale zu Protokoll. Denn neben den drei Spielen am Vortag plagte den Burgenländer auch eine leichte Verkühlung.

Beide Umstände konnten die österreichischen Staatsmeister im Doppel nicht von ihrem Turniersieg in Antalya abhalten. Die türkische Paarung Tuna Altuna/Cem Ilkel war dem druckvollen Spiel der Österreicher nicht gewachsen. Das 6:2 und 6:1 spricht eine deutliche Sprache. „Wir waren im Endspiel sehr gut“, war Pichler nach einem tollen Turnier stolz.


Detailergebnisse...

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

NACHRUF FÜR ING. HANS HADEK

Ein engagierter Funktionär und guter Tennisfreund, Ing. Hans Hadek ist am 20.02. von uns gegangen. Der Burgenländische Tennisverband trauert um einen langjährigen Unterstützer des burgenländischen Tennissports.

Turniere Kids & Jugend

14. - 19. Februar 2019

ÖTV-Jugend Circuit: Kim Kühbauer doppelt erfolgreich

Der Freizeit- und Sportaktivpark in Bad Waltersdorf war für Kim Kühbauer definitiv eine Reise wert. Die Wulkaprodersdorferin holte sich den Titel im U12-Einzel und mit Lilah Havel (WTV) auch den Sieg im Doppel-Bewerb.

Allgemeine Klasse Turniere

10. - 16. Februar 2019

ÖMS: Pichler und Weinhandl schnappen sich Titeln

David Pichler agierte bei den Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse in Wolfsberg vor allem in den Doppelbewerben sehr erfolgreich, Hans-Peter Kaufmann lieferte an selber Stelle eine Talentprobe ab und Clemens Weinhandl wurde bei den...