Verbands-Info

Erfolgreiche Meisterschaften für Michael Frank!

Einen tollen Erfolg hat der Burgenländer Michi Frank bei den Österr. Meisterschaften U12 in Wien auf der Anlage des UTC-La Ville zu verzeichnen!Ein 3. Platz im Einzel und ein 2. Platz im Doppel können sich durchaus sehen lassen!

Das wichtigste Turnier der österreichischen Tennisjugend war sehr gut besetzt und hatte über 70 Anmeldungen.
Die enormen Temperaturen an diesem Pfingstwochenende machten allen Spielern sehr zu schaffen.
Trotzdem wurde unermüdlich gekämpft.
 
Im Einzel traf der 12jährige Michael, der als Nummer 4 gesetzt war, auf den Qualifikanten Tobler Tobias, den er klar mit 61 63 schlagen konnte.
In der zweiten Runde begegnete er dem Wiener Hauer Bernhard, den er mit 62 60 aus dem Bewerb warf.
Im Viertelfinale stand der als Nummer 5 gesetzte Steirer Kreuzer Moritz auf dem Plan. Allerdings ließ  ihm der junge Eisenstädter
keine Chance und gewann souverän mit 60 60. Schließlich wurde er im Halbfinale vom starken Salzburger Neumayer Lukas, der als Nummer 1 gesetzt war, mit 62 62 gestoppt.
Der erreichte 3. Platz ist ein sehr schöner Erfolg für Michi!
 
Im Doppel kämpfte er gemeinsam mit seinem  Kärntner Tennisfreund  Lukas Rohseano um den Sieg mit! Das Endspiel wurde trotz der extremen Hitze erreicht.
Allerdings musste sich das Doppelpaar Frank/Rohseano im Finale den Gegnern Neumayer/Smoliner mit 46 06 geschlagen geben!
Doch auch über den tollen 2. Platz war die Freude sehr groß.

Detailergebnisse:
 

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

WIR SIND TENNIS !!!

Tennis-Österreich startet mit dem Aktionstag GÖST in die neue Saison.

Verbands-Info

Rollstuhltennis - Umfrage

Der BTV startet mit dem Referat Rollstuhltennis des ÖTV eine Umfrage zum Thema „Barrierefreiheit in den Tennisvereinen“.

Allgemeine Klasse Turniere

12. - 16. April 2017

Patrick Ofner gewinnt in Neudörfl

Zum dritten Mal in Folge, zum vierten Mal insgesamt gewann Patrick Ofner das ÖTV-Turnier des ATC Neudörfl. Der Klagenfurter bezwang im Endspiel Aichhorn mit 7:5 und 6:2. Alle rot-goldenen Hoffnungen mussten sich in Runde eins geschlagen geben.