Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Ein erfolgreiches Wochenende

Sichtlich beflügelt von ihrer Nominierung in den ÖTV Development-Kader bestätigte Maribel Krizaj auch beim ÖTV Kids Tour-Turnier in Anif diese Auszeichnung. Die Spielerin vom TC Sport-Hotel-Kurz konnte drei ihrer vier Begegnungen für sich entscheiden und durfte sich am Ende über den ersten Platz freuen.

Ein klarer Sieg über die Wienerin Kristina Brasnic brauchte Krizaj in die Finalrunde der besten vier Spielerinnen. Dort folgten zwei weitere klare Erfolge über Angelina Wachter (VTV) und Emma Tagger (KTV) und eine knappe Niederlage gegen Laura Ortner (OÖTV). Der Satzgewinn beim hart umkämpften 3:4, 4:3 und 4:10 gab schlussendlich aber den Ausschlag zum Turniersieg. Das Satzverhältnis von 5:2 war nämlich genau um diesen einen besser als jenes der Vorarlbergerin Angelina Wachter.

Und weil ein Sieg nicht genug ist, trat Maribel Krizaj auch im U11-Bewerb der Mädchen an. Mit ihrer um ein Jahr älteren Partnerin Johanna Hiesmair (OÖTV) feierte die Burgenländerin mit zwei Siegen bei einer Niederlage ebenfalls den Turniersieg. Alles in allem ein sehr gelungenes Wochenende in Salzburg.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.