Verbands-Info

Durchführunsgbestimmungen für die MM 2011

Der BTV-Wettspielausschuss gibt für die Meisterschaftsaison 2011 die wichtigsten Änderungen und Neuerungen bei den DfBSt bekannt.

Die wichtigsten Änderunegn bei den Durchführungsbestimmungen 2011

§ 2 Teilnahmeberechtigung
d) Hallenpflicht in den Klassen Damen AK, Herren AK, Damen35, Herren35, Herren45

§ 4 Spielberechtigung
e) Spieler dürfen bei einem zweiten Verein Mannschaftsmeisterschaft spielen. Dabei darf der Spieler beim zweiten Verein nicht in der gleichen Altersklasse (AK gilt als eigene Altersklasse) wie im ersten Verein noch in einer weiteren Bundesligamannschaft genannt werden.
Ist ein Spieler in zwei Vereinen gemeldet, so haben beide Vereine die Lizenzgebühr zu entrichten.

§ 5 Spielreglement
Bei allen Bewerben (AK, Senioren und Jugend) wird im Doppel anstelle des 3. Satzes ein Match Tiebreak (bis 10) ausgetragen.

a) Die letzte Klasse (Damen und Herren) im Bezirk wird als Einsteigerklasse (4 Einzel und 2 Doppel) durchgeführt.

§ 6 Durchführung der Spiele
c) In der LLA, LLB und in der 1. Klasse - nur HerrenAK - müssen die Mannschaften immer vollzählig antreten. In allen anderen Klassen muss eine Mannschaft mit mindestens so vielen Spielern antreten, sodass das Meisterschaftsspiel theoretisch noch gewonnen werden kann.

6 Einzel mindestens 4 Spieler
5 Einzel mindestens 3 Spieler
4 Einzel mindestens 3 Spieler

Einmaliges Nichtantreten eine Mannschaft in der LLA bzw. LLB wird nach den Strafbestimmungen geahndet. (siehe §12).

Durchführungsbestimmungen 2011 (pdf)

Wichtige Termine für die Nennung der MM 2011

  • 20.12. – 31.01. Meldung der Mannschaften
  • 01.01. – 20.01. ITN-Umstufungsanträge mittels Formular
  • 01.02. – 15.02. Meldung der Spielerlisten
  • 01.02. – 10.02. Nachnennung von Mannschaften (€ 35,-)
  • 16.02. – 28.02. Nachnennung von Spielern (€ 35,-)
  • 15.04.  Ballmarkenmeldung
  • 15.04.  Spielverschiebungen

Termine für die Mannschaftsmeisterschaft (pdf)

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

24. Juni 2017

ÖMS: Das Herren-Traumfinale ist perfekt

Heute ab 11 Uhr duellieren sich die beiden Wiener Lenny Hampel und Jurij Rodionov um den Sieg bei den Herren. Bei den Damen stehen Betina Pirker und Arabelle Koller im Finale.

Allgemeine Klasse Turniere

23. Juni 2017

ÖMS: Karoline Kurz steht im Doppel-Finale

Eva Nyikos und Karoline Kurz unterlagen in ihren gestrigen Viertelfinalspielen klar. Die Oberpullendorferin schaffte mit Yvonne Neuwirth aber immerhin den Einzug ins Doppel-Endspiel.

Allgemeine Klasse Turniere

22. Juni 2017

ÖMS: Auf die Damen war Verlass

Karoline Kurz und Eva Nyikos zogen ins Viertelfinale der Österreichischen Meisterschaften ein. Auf Nyikos wartet die ehemalige Staatsmeisterin Janina Toljan, Kurz bekommt es mit einer Qualifikantin zu tun.