Zum Inhalt springen

Turniere

Doppelter Pürrer-Sieg in Schwechat

Voller Erfolg für die Geschwister Anna und Tobias Pürrer beim dritten Turnier des Head Jugend Cups in Schwechat/Rannersdorf. Anna gewann den U14-Bewerb der Mädchen ebenso ohne Satzverlust wie Bruder Tobias jenen der U16-jährigen.

„Ich habe sehr konstant und aggressiv gespielt“, erklärt Tobias Pürrer, warum seine Gegner in den drei Spielen bis zum Finale nur fünf Games gewinnen konnten. Im diesem Endspiel wurde der Kaisersdorfer dann so richtig gefordert. Der Rumäne Eric Tudor Adochitei-Pandelea, der für den Pro Tennis Klosterneuburg spielt, holte sich den ersten Satz mit 6:4. „Ich hatte in diesem Spiel ein paar Wackler, habe mich aber durchgekämpft“, meinte Pürrer nach dem Spiel, das er mit 6:4 und 10:8 drehte. Somit durfte das BTV-Talent den Siegerpokal von Veranstalter TC Kaiserebersdorf entgegen nehmen.

Jenen für die U14-Mädchen hatte seine Schwester Anna schon zwei Tage zuvor eingestreift. Auch Anna ließ ihren Gegnerinnen bis zum Finalspiel nun fünf Games. Das Finale gegen die Nummer eins gesetzte Lokalmatadorin Jelena Ristic (TC Kaiserebersdorf) verlief dann ebenso einseitig wie die Spiele zuvor. Nach dem 6:2 und 6:1-Erfolg scheint Anna für das ÖTV-Jugendhallenturnier im Sport-Hotel-Kurz (ab Freitag, 21.11.) bestens gerüstet.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.