Turniere

Doppelter Pürrer-Sieg in Schwechat

Voller Erfolg für die Geschwister Anna und Tobias Pürrer beim dritten Turnier des Head Jugend Cups in Schwechat/Rannersdorf. Anna gewann den U14-Bewerb der Mädchen ebenso ohne Satzverlust wie Bruder Tobias jenen der U16-jährigen.

„Ich habe sehr konstant und aggressiv gespielt“, erklärt Tobias Pürrer, warum seine Gegner in den drei Spielen bis zum Finale nur fünf Games gewinnen konnten. Im diesem Endspiel wurde der Kaisersdorfer dann so richtig gefordert. Der Rumäne Eric Tudor Adochitei-Pandelea, der für den Pro Tennis Klosterneuburg spielt, holte sich den ersten Satz mit 6:4. „Ich hatte in diesem Spiel ein paar Wackler, habe mich aber durchgekämpft“, meinte Pürrer nach dem Spiel, das er mit 6:4 und 10:8 drehte. Somit durfte das BTV-Talent den Siegerpokal von Veranstalter TC Kaiserebersdorf entgegen nehmen.

Jenen für die U14-Mädchen hatte seine Schwester Anna schon zwei Tage zuvor eingestreift. Auch Anna ließ ihren Gegnerinnen bis zum Finalspiel nun fünf Games. Das Finale gegen die Nummer eins gesetzte Lokalmatadorin Jelena Ristic (TC Kaiserebersdorf) verlief dann ebenso einseitig wie die Spiele zuvor. Nach dem 6:2 und 6:1-Erfolg scheint Anna für das ÖTV-Jugendhallenturnier im Sport-Hotel-Kurz (ab Freitag, 21.11.) bestens gerüstet.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

24. Juni 2017

ÖMS: Das Herren-Traumfinale ist perfekt

Heute ab 11 Uhr duellieren sich die beiden Wiener Lenny Hampel und Jurij Rodionov um den Sieg bei den Herren. Bei den Damen stehen Betina Pirker und Arabelle Koller im Finale.

Allgemeine Klasse Turniere

23. Juni 2017

ÖMS: Karoline Kurz steht im Doppel-Finale

Eva Nyikos und Karoline Kurz unterlagen in ihren gestrigen Viertelfinalspielen klar. Die Oberpullendorferin schaffte mit Yvonne Neuwirth aber immerhin den Einzug ins Doppel-Endspiel.

Allgemeine Klasse Turniere

22. Juni 2017

ÖMS: Auf die Damen war Verlass

Karoline Kurz und Eva Nyikos zogen ins Viertelfinale der Österreichischen Meisterschaften ein. Auf Nyikos wartet die ehemalige Staatsmeisterin Janina Toljan, Kurz bekommt es mit einer Qualifikantin zu tun.