Die Jugend spielt Tennis

Tolle neue Einsteiger-Turniere geben Jugendlichen ab heuer die Möglichkeit, wieder mehr Tennis zu spielen.


Eine Neuerung in der österreichischen Turnierszene ermöglicht Jugendlichen ab heuer einen leichteren und attraktiveren Einstieg in das Turniertennis. Bisher reichten die Kategorien der ÖTV-Jugendturniere, bei denen um ÖTV-Punkte für die Rangliste gespielt wird, von 1 bis 6. Die höchste Kategorie 1 war den stärksten Spielern vorbehalten.

Ab heuer reichen die Kategorien der Punkteturniere für die routinierten Turnierspieler nur mehr von 1 bis 4. Der ÖTV hat die Kategorien 5 und 6, bei denen bisher eher Turniereinsteiger teilgenommen hatten, bewusst aufgelassen, um den Weg frei zu machen für moderne, neue Jugendturnierformate im ITN-System. Daher gibt es jetzt vermehrt ITN-Jugendturniere. Diese Turniere unterliegen keinen ÖTV-Bestimmungen und erleichtern somit den Einstieg in das Turniertennis. Bei den Turnieren gibt es oft ein vielseitiges Rahmenprogramm, coole Preise und verkürzte Spielzeiten.

Ziel der neuen Reform ist es, die vielen interessierten Jugendlichen, die bisher vielleicht nur Meisterschaft gespielt oder mit ihrem Trainer fleißig geübt haben, jetzt mehr zum Einsteiger-Turniertennis zu bewegen. Die Freude am Tennis und am Matchen soll bei diesen ITN-Turnieren im Vordergrund stehen. Gleichzeitig sollen diese Turniere Selbstvertrauen geben und die Spielstärke für die danach folgenden ÖTV-Jugendturniere (Kategorie 1 bis 4) ermitteln.

Mittlerweile gibt es in jedem Bundesland solche Jugend-ITN-Turniere ohne ÖTV-Punkte. Diese Turniere werden immer mehr angenommen, denn die Vorteile liegen auf der Hand:

• Jugendliche können sicher sein, nur auf Spieler zu treffen, die in einer ähnlichen Spielstärke rangieren.
• Es besteht also keine Gefahr, gleich in der ersten Runde gegen einen zu starken gesetzten Spieler antreten zu   müssen und wenig Chance zu haben.
• ITN-Turniere geben die Möglichkeit, die Spieler in Spielklassen einzuteilen - damit sind spannende Matches in der gleichen Spielstärke garantiert.
• Jeder Teilnehmer hat dadurch mehr von seiner Turnierteilnahme und von seinem Nenngeld.
• Zudem sind bei einigen ITN-Turnieren zum Beispiel von Beginn an zwei Matches garantiert.
• Die Zeitgenauigkeit ist ein weiterer Vorteil, man weiß genau, wie lange so ein Turnier dauert.
• Es gibt Halbtages-, Tages- und auch Zwei-Tages-Turniere.
• Gespielt wird in unterschiedlichen Formaten (Round Robin, etc.).
• Dadurch sind viele Matches in kurzer Zeit garantiert.
• Masters-Veranstaltungen bieten einen schönen Anreiz, vermehrt zu spielen.
• Einige ITN-Turniere bieten mit Kinderpartys oder Discoabenden auch ein cooles Rahmenprogramm.

Und was ist das Geheimnis dieser Turniere? Warum werden diese Turniere bei Jugendlichen so gern gespielt? Wir fragten Robert Heiss, den Projektleiter einer solchen ITN-Jugendturnierserie: „Es geht um die Beziehung, die wir zu den Burschen und Mädchen aufbauen. Wir arbeiten verstärkt mit den Trainern zusammen und bitten auch Tennisschulen, ihre Kinder zu uns zu den Turnieren zu schicken. Natürlich steckt viel Engagement dahinter, denn von selbst funktioniert kein Turnier. Wir informieren über unsere Turniere mit Newslettern und haben eine eigene Facebook-Seite“, sagt Robert Heiss. Und dann sind natürlich die Siegerpreise entscheidend. „Bei unserem Turnier dürfen die Mastersteilnehmer zum Beispiel in der Wiener Stadthalle auf den Original-Plätzen des ATP-Turniers spielen. Diese Erlebnisse sind vorerst wichtiger als ÖTV-Punkte, denn um die geht es dann noch früh genug.“

Wichtig sei auch, dass man auf den Zeitwunsch des Spielers oder der Eltern eingeht,  bestätigt Niederösterreichs Generalsekretär Martin Florian, der gemeinsam mit Ramin Madaini in Niederösterreich den UNIQA NÖTV ITN Jugend Circuit ins Leben gerufen hat. Dabei werden in den Altersklassen u10 bis u16 Turniere in Kategorien ab einem ITN von 5,00 aufwärts ausgetragen.

Autor: Mag. Thomas Hammerl 


Hier nun eine Auflistung von einigen ITN Turnieren:
Wien: YOUTH CHAMPIONS TOUR, Termine: 26.2. bis 28.2.2106 / 4.3. bis 7.3.2016 / 1.4. bis 4.4.2016 / 8.4. bis 10.4.2016 / 15.4. bis 18.4.2016 (Tour Final)
Niederösterreich: UNIQA NÖTV ITN Jugend Circuit INFO
Oberösterreich: Wilson Junior ITN Cup (8 Turniere, bis u21 in ITN-Gruppen ab 6,0 INFO
OÖTV Dunlop Sternchenturniere (u8 - u10) INFO
Burgenland: ITN-Jugendturnier vom 5.5. bis 8.5.2016, TC Nickelsdorf; Jugendturnier UTC Pöttsching 25.8. bis 28.8.2016
Steiermark: Raiffeisen Junior Circuit INFO
Kärnten: KTV Babolat Jugend Wintercircuit INFO
Salzburg: Sparkasse Jugend Cup Winter (Zell am See, Flachau, Pinzgau, Schwarzach, Piding) INFO
Tirol: In Tirol gibt es 3 Circuits: Zillertaler Raiffeisen-Jugend-Cup, Bouvier-Cup und den Außerferner Grand Slam (spielberechtigt sind Kids und Jugendliche). Die jeweils 4 Besten qualifizieren sich für das abschließende TTV-Regio-Masters vom 1.9. bis 3.9.2016 beim TC Zams INFO
Vorarlberg: ITN-Turnier (Gaschurn), 12./13. März 2016, für alle Spieler bis u16, TC Hochmontafon. Im Sommer neu: 31.08. bis 4.9.2016 ITN-Landesmeisterschaft für alle Spieler bis u18 beim UTC Dornbirn

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

6. - 8. Oktober 2017

Rabl und Kühbauer zu Nationaltraining eingeladen

ÖTV-U12-Trainer Robert Maieritsch machte sich in der Südstadt ein erstes Bild von jenen Talenten, mit denen er im kommenden Jahr zusammenarbeiten wird. Eine Einladung flatterte auch für Leonie Rabl (TC Rohrbach) und Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf)...

Verbands-Info

Erste Bank Open 2017 - Gewinnspiel

Der BTV verlost 2x2 Tickets für den Semifinaltag (Samstag, 28.10.2017) und 1x2 Tickets für den Finaltag (Sonntag, 29.10.2017) für die Erste Bank Open 2017.

Verbands-Info Kids & Jugend

Spark 7 Kids Day - 2017

Der Eintritt zum KIDS DAY im Rahmen der Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle, ist frei.