Zum Inhalt springen

14. - 16. September 2018
Daviscup-Tickets sichern!

Auf Ö-Ticket werden vergünstigte Dauerkarten für das Duell mit Australien in Graz angeboten.

Das Tennis-Highlight in Graz rückt näher. Nach dem 5:0 gegen Weißrussland in St. Pölten und dem 3:1 gegen Russland in Moskau empfängt das österreichische Daviscup-Team von 14. bis 16. September 2018 in der Relegation zur Weltgruppe die Nationalmannschaft aus Australien. Auf dem Grazer Messegelände wird ein Stadion für 5.800 Zuschauer errichtet, gespielt wird im Freien auf Sand. Gewinnt das Team von Kapitän Stefan Koubek gegen Australien, würde man 2019 seit langem wieder einmal in der Weltgruppe antreten und damit zu den besten 16 Tennisnationen der Welt gehören. Die Chancen dazu stehen gut.

Gespielt wird im traditionellen Daviscup-Format: Am 14. September machen zwei Single-Matches den Auftakt, am 15. wird das Doppel ausgetragen, am 16. stehen weitere zwei Einzel auf dem Programm.

Der offizielle Vorverkauf hat am 1. Juni via Ö-Ticket begonnen. In einer ersten Phase werden ausschließlich Dauerkarten für alle drei Spieltage angeboten, die HIER bestellt werden können.
Die Preise:
Kategorie A: 165 Euro
Kategorie B: 139 Euro
Kategorie D: 99 Euro
ÖTV-Lizenzkartenspieler bekommen 10 Prozent Ermäßigung auf das Dreitagesticket (maximal zwei Stück / Lizenzkartennummer bei der Bestellung auf Ö-Ticket eingeben), für Kinder bis 14 Jahre gibt es 25 Prozent.

Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Tagestickets angeboten.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

12. November 2019

Mit Erfolgserlebnis zum ersten Challenger 2019

Mit breiter Brust ging es Ende der Woche für David Pichler aus Meshref (Kuwait) Richtung Indien, wo Burgenlands Nummer eins in Pune sein erstes Challenger-Turnier des Jahres in Angriff nimmt. In Kuwait klappte es nämlich nicht nur mit seinem dritten...

Kids & Jugend

5. November 2019

Zwangspause für Michael Frank

Das Turnierjahr 2019 ging für die BTV-Hoffnung früher als geplant zu Ende. Anstelle einer Turnierreise nach Israel stehen derzeit Konditionstraining und Therapien auf dem Programm. Eine verletzte Sehne im rechten Handgelenk trägt Schuld daran.