Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

24. Februar 2021
David Pichler: Viertelfinale folgte ein frühes Aus

Burgenlands Nummer eins, David Pichler, ist aktuell im türkischen Feriendomizil Antalya auf der Jagd nach ITF-Punkten. Beim 15.000er-Turnier der Vorwoche erreichte der Osliper im Einzel das Viertelfinale, in dieser Woche schied er bereits in Runde eins aus.

©GEPA

Fünf Sätze lang lief für den 25-jährigen Burgenländer beim Turnier der Vorwoche alles wie am Schnürchen. Mick Veldheer (NDL) und Facundo Juarez (ARG) wurden jeweils in zwei Sätzen abgefertigt und auch gegen Giovanni Fonio (ITA) legte Pichler mit 6:3 vor. Doch der Italiener schlug mit 2:6 und 3:6 zurück. „Ein starker Gegner. Ich kann mir nicht viel vorwerfen“, so der Nordburgenländer, der am selben Tag auch im Doppel mit Partner Petr Nouza (CZE) die Segel streichen musste.

Beim zweiten Einsatz in der Türkei schied Pichler dann in der Auftaktrunde gegen den Chinesen Hanwen Li aus. „Letzte Woche war ganz gut. Heute war bei mir wenig Spannung dahinter und er hat unbekümmert gespielt“, fasste Pichler das 6:7 und 2:6 gegen die Nummer acht der Junioren-Weltrangliste des Vorjahres zusammen. Im Doppel startet der Burgenländer mit seinem deutschen Partner Sebastian Prechtel, mit dem er in Südafrika schon einmal ein Turnier gewinnen konnte, am heutigen Dienstag gegen die Niederländer Max Houkes und Sidane Pontjodikromo in den Bewerb.

Detailergebnisse:

https://www.itftennis.com/en/tournament/m15-antalya/tur/2021/m-itf-tur-08a-2021/draws-and-results/

Top Themen der Redaktion