Zum Inhalt springen

TurniereAllgemeine Klasse

30. Oktober - 5. November 2017
David Pichler trotz Niederlage happy

Nach drei Auftaktniederlagen in Folge im ägyptischen Sharm El Sheikh fand David Pichler in Meshref (Kuwait) wieder in die Erfolgsspur zurück. Sowohl im Einzel als auch im Doppel war erst im Semifinale Endstation.

„Ich bin happy mit meinem Tennis. Die vergangenen Wochen waren nicht leicht“, fiel Burgenlands Nummer eins nach einer erfolgreichen Woche ein Stein vom Herzen. Ein mühevoller Erstrundensieg über den Japaner Kazuma Kawachi (6:2, 5:7, 6:1) löste die Blockade. Es folgten zwei glatte Erfolge gegen Naru Shirafuji (JPN) und Abdulhamid Mubarak und der Einzug ins Semifinale, in dem es gegen Pichlers Doppelpartner Maximilian Neuchrist ging. Und die beiden Österreicher sollten sich nichts schenken. Fast dreieinhalb Stunden knallten sich Pichler und Neuchrist die Bälle um die Ohren. „Ein super Match. Sehr hart und eng. Am Ende ein wenig bitter“, erklärte der Osliper die Dramaturgie des 4:6, 7:6 und 6:7-Krimis. Neuchrist konnte am Ende um drei Punkte (118:115) mehr verbuchen und sich damit das Finalticket sichern. „Ich bin trotzdem happy mit meiner Woche.“

 

Denn zum Drüberstreuen zogen die beiden Semifinalkonkurrenten im Doppel ins Semifinale ein. Nach zwei Siegen war gegen die späteren Sieger Robert Galloway (USA)/Benjamin Lock (ZIM) nichts zu holen.

 

Schon in dieser Woche geht es für David Pichler um weitere wichtige Punkte, um wieder unter die Top 400 der Tenniswelt einzuziehen. Wieder heißt die Destination Meshref.

 

Detailergebnisse:

http://www.itftennis.com/procircuit/tournaments/men's-tournament/info.aspx?tournamentid=1100041032

Top Themen der Redaktion

LigaKids & Jugend

10. September 2019

BTV-Jugend-Mannschaftsmeisterschaften: Zehn Siegerteams

Nach den Einzel-Titelkämpfen der Kids (in Neudörfl) und der Jugend (in Eisenstadt) standen am vergangenen Wochenende die Finalspiele der Mannschaftsmeisterschaften in Neudörfl auf dem Programm. In acht Bewerben wurde noch um den Titel gekämpft, zwei...

Allgemeine KlasseTurniere

10. September 2019

David Pichler: Den 21. Titel nur knapp verpasst

Nur knapp einen Monat nach dem Gewinn seines 20. Doppel-Titel auf der ITF-Tour ergab sich für David Pichler im ungarischen Székesfehérvár erneut die Chance auf einen Turniersieg. An der Seite von Danylo Kalenichenko (UKR) unterlag er im Finale mit...