Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

29. Jänner - 4. Februar 2018
David Pichler: Sieg und Niederlage beim Saisonauftakt

Beim $ 15.000-Turnier im schottischen Glasgow startete David Pichler in die neue Saison. Trotz zweier guter Auftritte musste sich der Burgenländer im Achtelfinale dem Briten Neil Pauffley geschlagen geben.

„Die erste Runde war recht einfach“, stufte der BTV-Spieler das 6:3 und 6:3 gegen den Qualifikanten Scott Duncan (GBR) ein. Am folgenden Tag wartete mit Neil Pauffley ein weiterer Brite. Eineinhalb Sätze lief auch in dieser Begegnung alles nach Plan. Pichler gewann den umkämpften ersten Satz mit 6:4 und servierte auch im zweiten Durchgang stark weiter. „Dann habe ich leider leicht nachgelassen und er ist dadurch besser reingekommen“, erklärt Pichler die Niederlage.

 

Schon in dieser Woche geht es zum nächsten $ 15.000er nach Loghborough, ehe ein $ 25.000er in Shrewsbury auf dem Programm steht. Bereits ein wichtiges Turnier für den Osliper, denn die geplante Einführung einer sogenannten „Transition-Tour“, die den Übergang vom Junioren in den Profi-Bereich besser regeln soll, erfordert in der Folge gute Ergebnisse bei größeren Turnieren. Für die aktuelle Nummer 425 der ATP-Rangliste kein Problem, denn der Weg soll in dieser Saison ohnehin in die Top 300 führen.

 

Detailergebnisse:

http://www.itftennis.com/procircuit/tournaments/men's-tournament/info.aspx?tournamentid=1100041770

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

16. Oktober 2019

Anna Posch auf dem Weg nach Monte Carlo

Heute, Mittwoch, ging das Abenteuer los. Die Eisenstädterin Anna Posch, die sich beim ÖTV Kids-Masters in Piding einen Platz bei der „Kinder+Sport Tennis Trophy“ in Monte Carlo sicherte, reiste heute mit drei ÖTV-KollegInnen und Trainer Martin...

Verbands-Info

16. Oktober 2019

BTV-Übungsleiterkurs: 15 Teilnehmer waren dabei

Die Arbeit mit Kindern stand bei der 4-tägigen Ausbildung im Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf im Mittelpunkt. Lehrreferent Bernd Solga und Harald Kicker durften dafür 15 engagierte Trainer und Trainerinnen aus dem ganzen Land begrüßen.