Zum Inhalt springen

TurniereAllgemeine Klasse

1. - 7. Oktober 2018
David Pichler mit zweitem Doppel-Titel der Saison

Gemeinsam mit dem Russen Ivan Gakhov wurde der Osliper seiner Topsetzung im Herren-Doppel des Future-Turniers in Santa Margherita die Pula (Italien) gerecht und gewann seinen zweiten Saisontitel, den insgesamt 15. seiner Karriere.

Auf dem Weg zum Titel musste das österreichisch-russische Duo jedoch hart kämpfen. Schon in Runde eins zwangen die beiden Deutschen Tim Heger/Mike Loccisano die späteren Turniersieger im zweiten Satz  in ein Tiebreak, dass die Favoriten allerdings mit 7:4 für sich entschieden. Noch enger sollte es im Semifinale zugehen. „Wir mussten erst einen Matchball abwehren, ehe wir uns noch durchsetzen konnten“, erzählt Burgenlands Nummer eins. Pichler/Gakhov hatten in einem wahren Krimi schließlich mit 6:4, 5:7 und 12:10 das bessere Ende für sich. Dieser Sieg sorgte allerdings für jede Menge Selbstvertrauen. „Im Finale haben wir dann unsere beste Partie gespielt“, freute sich das BTV-Ass. Daher musste ÖTV-Kollege Matthias Haim mit seinem deutschen Partner Jakob Sude die Überlegenheit von Pichler/Gakhov beim 6:2 und 6:2 anerkennen und dem Burgenländer den Siegerpokal überlassen.Im Einzel hatte es der Nordburgenländer zum zweiten Mal in dieser Saison mit dem Briten Billy Harris zu tun und ging dabei wie im spanischen Gandia nach drei Sätzen als Sieger vom Court. Nach durchwachsenem Start und einem 1:6 kam Pichler voll auf Touren, konterte mit einem 6:0 und war in der knappen Entscheidung mit 6:4 der nervenstärkere Spieler. Schade nur, dass nach dem starken Comeback in Runde eins, das für viel Selbstvertrauen sorgte am nächsten Tag ganz andere Bedingungen herrschten. „Es hat das ganze Match genieselt und es war sehr windig“, so Pichler. Sein Gegner Giulio Zeppieri kam mit diesen Bedingungen besser zurecht, dennoch erarbeitete sich der BTV-Spieler im ersten Durchgang einige Chancen, wie jene beim Stand von 4:4 und 40:0, welche nicht genutzt werden konnten. Der Italiener agierte mit dem Rückenwind des 7:5 im ersten Satz souverän und holte auch den zweiten mit 6:3.In der aktuellen Turnierwoche besteht für David Pichler gleich die Möglichkeit seinen Titel an selber Stelle zu verteidigen. Diesmal an der Seite des Italieners Marco Bortolotti. Im Einzel wartet nach geschaffter Qualifikation (6:2, 6:2 gegen Toby Martin) Giovanni Fonio (ITA).Detailergebnisse:https://www.itftennis.com/procircuit/tournaments/men's-tournament/info.aspx?tournamentid=1100043862

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

28. September 2020

ETA Junior Tour: Kühbauer und Ujvary kamen in Maribor weit

Kim Kühbauer erreichte in Slowenien das Semifinale des U14-Bewerbs der Mädchen bei den Grawe Open. Matthias Ujvary musste sich erst im U16-Endspiel des Bergantov Memorial am selben Ort geschlagen geben.

Allgemeine KlasseTurniereKids & Jugend

24. September 2020

Internationale Erfolge für David Pichler und Leonie Rabl

Eine sehr erfolgreiche Turnierwoche haben David Pichler auf der ITF-Tour mit dem Einzug ins Einzel-Finale sowie dem Sieg im Doppel in Monastir und Leonie Rabl, die beim ETA-Turnier in Marburg U14-Dritte wurde, hinter sich.

BundesligaSenioren

23. September 2020

Herren Bundesliga 35: Neudörfler Serie hält an

Beim Final Four in Sankt Johann kämpften die Herren 35 des UTC Neudörfl um ihren insgesamt sechsten Titel in der Bundesliga, den vierten in Folge. Vorweg: Der Kampf wurde erfolgreich gestaltet. Nach Siegen über den Colony Competition Club...