Turniere

David Pichler erneut im Finale

Fünf Turniersiege auf nationaler Ebene konnte David Pichler im Jahr 2014 feiern. Am sechsten schrammte der Osliper nur knapp vorbei. Beim Dajoha Wintercup powered by Raiffeisen in Seefeld unterlag Pichler im Finale dem Salzburger Bernd Kößler.

Nach einem Freilos und zwei klaren Siegen mit nur einem Gameverlust traf das BTV-Ass auf den starken Tiroler David Johansson. Dass das Spiel gegen die Nummer fünf der Setzliste mit 6:3 und 6:1 so klar ausfiel, lag daran das der Osliper sein bestes Turnierspiel zeigte. Im Semifinale sollte es ungleich schwerer werden. Michael Weinberger nahm dem Burgenländer gleich zu Beginn das Service zum 2:0 ab, doch Pichler konterte, führte rasch mit 5:2 und servierte beim Stand von 5:3 den ersten Durchgang aus. Im Zweiten ging es bis zum 4:4 ohne Serviceverlust, ehe Pichler dem Salzburger seinen Aufschlag zu Null abnahmen und anschließend souverän ausservierte.

Also stand im Finale der topgesetzte Burgenländer der Nummer sieben aus Salzburg, Bernd Kößler gegenüber. Pichler servierte im ersten Satz stark, ließ seinem Gegner nur einen Punkt bei eigenem Aufschlag, konnte aber seinerseits den einen oder anderen Breakball nicht nutzen. „Die hat er super abgewehrt“, streut Pichler seinem Gegner Rosen. Somit musste ein Tiebreak den ersten Durchgang entscheiden. In diesem gelangen Kößler zwei Minibreak zum 7:4. Im zweiten Satz war dann nichts mehr zu machen. „Da war er einfach der bessere Spieler. Sein Spiel hat überhaupt sehr gut zu dem schnellen Belag gepasst“, meinte Pichler im Anschluss an das Finale, das er mit 6:7 und 2:6 verlor.

Das Turnierjahr ist für den 18-jährigen ab noch nicht abgeschlossen. Am 11. Dezember steigt das BTV-Talent in den Flieger Richtung Türkei. Ab 13. Dezember geht es dann in die Quali beim Future-Turnier in Antalya.

Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

24. Juni 2017

ÖMS: Das Herren-Traumfinale ist perfekt

Heute ab 11 Uhr duellieren sich die beiden Wiener Lenny Hampel und Jurij Rodionov um den Sieg bei den Herren. Bei den Damen stehen Betina Pirker und Arabelle Koller im Finale.

Allgemeine Klasse Turniere

23. Juni 2017

ÖMS: Karoline Kurz steht im Doppel-Finale

Eva Nyikos und Karoline Kurz unterlagen in ihren gestrigen Viertelfinalspielen klar. Die Oberpullendorferin schaffte mit Yvonne Neuwirth aber immerhin den Einzug ins Doppel-Endspiel.

Allgemeine Klasse Turniere

22. Juni 2017

ÖMS: Auf die Damen war Verlass

Karoline Kurz und Eva Nyikos zogen ins Viertelfinale der Österreichischen Meisterschaften ein. Auf Nyikos wartet die ehemalige Staatsmeisterin Janina Toljan, Kurz bekommt es mit einer Qualifikantin zu tun.