Zum Inhalt springen

Turniere

Burgenland-Duell bei den Mädchen – Turniersieg bei den Burschen

Magdalena Pint und Laura Fröch duellierten sich beim ÖTV-Jugendhallenturnier in Oberpullendorf im Achtelfinale des U16-Bewerbs der Mädchen. Bei den Burschen-Einzel scheiterten alle rot-goldenen Hoffnungen früh. Den Glanzpunkt setzte Tobias Pürrer, der den Doppeltitel erringen konnte.

Für diesen Sieg musste der Kaisersdorfer Tobias Pürrer jedoch sehr lange auf dem Court im Thermenhotel Kurz auf dem Platz stehen. Lediglich in Runde eins hatten Pürrer und sein Partner Christopher Hutterer (OÖTV) leichtes Spiel und siegten mit 6:1 und 6:0. Schon im Viertelfinale musste das 6:4 und 6:4 über die Niederösterreicher Andreas Kramer/Benedikt Schlederer hart erkämpft werden. Am Finaltag sollte es für die beiden noch länger dauern. Im Semifinale wurden das topgesetzte Wiener Duo Tadeas Lansky und Max Lang in einem Marathonspiel mit 6:7, 7:6 und 10:6 niedergekämpft. Nur wenige Stunden später folgte die nächste „Schlacht“ um den Titel. Pürrer/Hutterer gaben neuerlich den ersten Satz ab, kämpften sich jedoch zurück und hatten im entscheidenden Satz wieder die bessern Nerven als ihre Gegner.

tobias_p_rrer_christopher_hutterer_kompr 


Weniger gut lief es für Tobi Pürrer (TC Sport-Hotel-Kurz) und die anderen BTV-Talente im Einzel. Philipp Gratzer (Oslip), Benjamin Graber (Zurndorf) und Stefan Gartner (Illmitz) scheiterten ebenso wie der Mittelburgenländer in Runde eins. Somit wurde die Magdalena Pint mit ihrem Viertelfinaleinzug zum erfolgreichsten BTV-Talent im Einzel. Die Spielerin des TC Blau-Weiß Oslip setzte sich zum Auftakt gegen die Salzburgerin Jenny Schefbänker durch und traf danach im Burgenländer-Duell auf die Pöttschingerin Laura Fröch, die als Nummer fünf gesetzt, in der ersten Runde ein Freilos hatte. Fröch holte sich den ersten Durchgang mit 6:3, verlor dann jedoch etwas den Faden, was Pint zu einem 6:3 und 6:1 nutzte. Gegen die Wiener Selina Pichler war dann mit 1:6 und 1:6 Endstation.


Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

21. September 2022

Senioren Bundesliga: Neudörfl zurück auf dem Thron

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group war in der abgelaufenen Saison der +35-Bundesliga das Maß der Dinge. Die Burgenländer fertigten beim Finalturnier in Sankt Johann erst Klosterneuburg im Halbfinale und später den Heimverein im Finale ab.

Allgemeine KlasseLiga

14. September 2022

ASKÖ TC EB Eisenstadt schafft den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Am Sonntag, den 11. September traf der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt auf eigener Anlage auf den ÖTB TV Urfahr. Beide Teams hatten ihre Partien gegen den dritten Konkurrenten in der Relegation, den UTC Gedersdorf, klar mit 7:2 besiegt.…