Liga

BTV-Winter-MM 2015/2016

Der BTV veranstaltet heuer zum neunten Mal die Burgenländische Wintermeisterschaft.Wir würden uns freuen, wenn auch Ihr Verein bei dieser Veranstaltung teilnimmt.

Die Vorteile der BTV-Wintermeisterschaft sind:
•    die Bälle für die Begegnungen stellt der BTV kostenfrei
      zur Verfügung
•    kostengünstige Hallenmiete incl. Bälle:
      o    € 69,-- pro Match/Mannschaft für die Allgemeine Klasse
            (bei einer 6er Gruppe -> € 345,--)
      o    € 55,-- pro Match/Mannschaft für Doppelmeisterschaft
            (bei einer 6er Gruppe -> € 275,--)
      o    € 34,-- pro Match/Mannschaft für Damen
            (bei einer 6er Gruppe -> € 170,--)
      o    € 20,-- pro Match/Mannschaft für Jugend
           (bei einer 6er Gruppe -> € 100,--)
•    zusätzliche Motivation für MannschaftsspieIerInnen, da die
     Wintermeisterschaft auch zur ITN-Wertung zählt
•    mehrere GastspielerInnen möglich

Fristen und Termine:

15.09. – 11.10.2015    Online Mannschaftsnennung unter
                                    btv-austria.liga.nu
16.10. – 31.10.2015    Nennung der Spielerlisten
01.11. – 31.12.2015    Nachnennung von SpielerInnen
07.11. + 08.11.2015    Spielbeginn in den einzelnen Ligen
                                    und Klassen

Wir bitten um Bekanntgabe und Bewerbung der Wintermeisterschaft 2015/2016 im Kreise Ihres Clubs und hoffen auf Ihre rege Teilnahme.

Folgende Bewerbe werden heuer ausgeschrieben:
Alle Bewerbe (ausgenommen der Damen-Bewerb) werden geschlechtsneutral ausgeschrieben.
D.h. Damen dürfen auch bei den Herren in der Allgemeinen Klasse mitspielen. Die Reihung erfolgt nach ITN (gerundet auf eine Kommastelle, Stichtag ist der 15.10.2015)
•    Allgemeine Klasse   (Damen und Herren)    
•    Doppel                     (Damen und Herren)
•    Jugend u12              (Mädchen und Burschen)
•    Jugend u14              (Mädchen und Burschen)
•    Damen                     (reiner Damen-Bewerb)

In der Allgemeinen Klasse wird es mehrere Klassen geben. Jede der einzelnen Klassen wird, wenn möglich, nach regionalen Gegebenheiten und Spielstärke eingeteilt.

Im neu eingeführten Doppelbewerb werden insgesamt 4 Doppel gespielt.
Doppel 1    #1/2 – #1/2
Doppel 2    #3/4 – #3/4
Doppel 3     #1/(3 oder 4) – #1/(3 oder 4)
Doppel 4    #2/(3 oder 4) – #2/(3 oder 4)
Wobei das 3. und 4. Doppel wie bei der Sommermeisterschaft nach den Summen der Spieler aufgestellt werden muss.
1+4=5 und 2+3=5, somit kann die Nummer 1 im Doppel 3 oder Doppel 4 spielen
1+3=4 und 2+4=6, somit kann die Nummer 1 nur im Doppel 3 spielen

Bitte geben Sie bei der Online-Mannschaftsnennung im Bemerkungsfeld Ihre Wunschhalle (Heimhalle) an. Soweit es möglich ist, werden wir dies bei der Klassen- und Halleneinteilung berücksichtigen.
Bitte geben Sie ebenfalls im Bemerkungsfeld ihre Wunschklasse an. Nur dann können wir eine gerechte und faire spielstärkemäßige Gruppeneinteilung gewährleisten.



Ausschreibung (PDF):

Top Themen der Redaktion

Turniere Kids & Jugend

7. - 12. August 2017

Einzel-Semifinale und Doppeltitel in Zell am See

Zwei Österreicher drückte dem Europe Junior Tour-Turnier in Zell am See ihren Stempel auf. Einer davon war der Eisenstädter Michael Frank. Er erreichte im Einzel das Semifinale und gewann mit Lukas Neumayer den Doppel-Bewerb.