Zum Inhalt springen

Turniere

BTV-Turnierserie gestartet

Zum zweiten Mal geht in diesem Sommer der BTV Kids-Cup über die Bühne. Im Bezirk Oberpullendorf wurde am vergangenen Wochenende das erste Turnier gespielt. Die Teilnehmerzahl hielt sich dabei in Grenzen. Für BTV-Generalsekretär Markus Pingitzer kein Grund die Flinte ins Korn zu werfen: „Wir müssen noch mehr Aufklärungsarbeit leisten.“

Ziel des BTV Kids-Cup ist es, den Nachwuchs für das Turniertennis zu begeistern. „Es handelt sich um eine Turnierserie für Einsteiger“, erklärt Pingitzer. „Die Kinder sollen den Turniercharakter kennenlernen, sich mit Kindern aus anderen Vereinen sportlich messen und dabei das im Training geübte umsetzen.“ Kinder aus dem BTV-Kader werden zu diesen Turnieren nicht entsandt.

btv kids-cupgeorg wellanschitz arpad koltay victoria scheu (2)_1 


Zeitlich soll sich der Aufwand ebenso in Grenzen halten: „Innerhalb weniger Stunden soll jeder Teilnehmer 3 bis 5 Spiele absolvieren“, so der Generalsekretär, der auf die Unterstützung der Vereine hofft. „In vielen Clubs werden clubinterne Turniere organisiert. Wir wollen erreichen, dass sich die Clubs öffnen, auch Kinder aus anderen Ortschaften auf ihre Anlage einladen.“

Sollten Sie nun auf den Geschmack gekommen sein, können sie sich bei Markus Pingitzer ( 0650/3386713) melden.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.