Zum Inhalt springen

Turniere

BTV-Talente wussten zu überzeugen

Das dritte Turnierwochenende des BTV-Circuits ging auf der Anlage des TC Neudörfl über die Bühne. Knapp 50 TeilnehmerInnen aus dem Burgenland und drei weiteren Bundesländern kämpften um Punkte für die Rangliste. Die BTV-Asse konnten mit vier Finalteilnehmen und drei Titeln glänzen.

Für einen BTV-Sieg sorgte Philipp Steinprecher im U12-Bewerb der Burschen. Nachdem der Youngster vom TC Haydnbräu Sankt Margarethen zum Auftakt mit dem Wiener Roman Zimmermann keine Probleme hatte, musste er in den folgenden beiden Runden gegen den Eisenstädter Simon Schmid und den Niederösterreicher Elias Steinbichl sein Kämpferherz auspacken. Zweimal setzte sich Steinprecher nach der vollen Distanz von drei Sätzen durch. Ebenso umkämpft wie diese beiden Runden war das Endspiel. Der Sankt Margarethener hatte gegen den topgesetzten Wiener Borisav Marinkovic in den entscheidenden Momenten aber die richtige Antwort parat und siegte mit 6:4 und 6:4.

Auch im U14-Bewerb gab es einen Burgenländischen Sieger. Der Sieggrabener Maximilian Maras warf im Semifinale den zweiten im Turnier verbliebenen Burgenländer, den Eisenstädter Philipp Hasenbichler aus dem Rennen und lieferte sich im Endspiel ein spannendes Duell mit Florian Pimishofer (WTV). Vor etwa 60 Zusehern kämpften beide Akteure genau drei Stunden lang um den Sieg. Matas sicherte sich schließlich mit einem 5:7, 6:2 und 7:6 den Siegerpokal.

Seine gute Form, die Stefan Gartner auf internationaler Ebene in Oberpullendorf zeigte, bestätigte der Illmitzer auch in Neudörfl. Der Steirer Morris Kipcak hatte bei Gartner 6:3 und 6:3-Erfolg im Endspiel nicht viel entgegenzusetzen.

Die Titel bei den Mädchen gingen sowohl im U12- als auch im U14-Bewerb in andere Bundesländer. Jelena Ristic (WTV) holte sich den U12-Sieg mit drei souveränen Siegen über ihre burgenländische Konkurrenz. Rang zwei und somit beste Burgenländerin wurde Sara Hutter (TC Sport-Hotel-Kurz) vor Sarah Bachkönig (TV-F Rust) und Amelie Gindl (TC Mönchhof). Den U14-Titel holte sich die Niederösterreicherin Magdalena Halper. Burgenländerin war in diesem Bewerb keine am Start.

Im Finale des U14-Doppels der Burschen setzten sich Maximilian Mooslechner (TV Rust)/ Jakob Semmler (UTC Eisenstadt) gegen Philipp Hasenbichler (UTC Eisenstadt)/ Manuel Biringer (TC Forchtenstein) mit 6:1, 6:1 durch.

Detailergebnisse...

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

21. September 2022

Senioren Bundesliga: Neudörfl zurück auf dem Thron

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group war in der abgelaufenen Saison der +35-Bundesliga das Maß der Dinge. Die Burgenländer fertigten beim Finalturnier in Sankt Johann erst Klosterneuburg im Halbfinale und später den Heimverein im Finale ab.

Allgemeine KlasseLiga

14. September 2022

ASKÖ TC EB Eisenstadt schafft den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Am Sonntag, den 11. September traf der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt auf eigener Anlage auf den ÖTB TV Urfahr. Beide Teams hatten ihre Partien gegen den dritten Konkurrenten in der Relegation, den UTC Gedersdorf, klar mit 7:2 besiegt.…