Zum Inhalt springen

Allgemeine Klasse Senioren

BTV-Landesmeisterschaften Allgemeine Klasse und Senioren

Die neuen Landesmeister 2018 in der Allgemeinen Klasse heißen David Pichler (TC Haydnbräu Sankt Margarethen) und Alexandra Karall (TC Habeler-Knotzer Neudörfl). Bei den Senioren holten Günter Kurz (Herren 50 Einzel) und Josef Bruck (Herren 60) die Titel. Nach der Veranstaltung in Oberpullendorf überwog aber nicht nur das Positive.

Der Herren-Bewerb bei BTV-Meisterschaften konnte sich wahrlich sehen lassen. Zwar war das Teilnehmerfeld mit 16 Akteuren auch überschaubar, doch die Qualität der Spiele konnte sich lassen. „Das Niveau bei den Semifinalspielen war ein Traum“, war BTV-Präsident Günter Kurz zufrieden. In diesen setzten sich David Pichler mit 6:3 und 6:3 gegen Clemens Weinhandl und Rudolf Kurz in einem harten Kampf mit seinem TC Sport-Hotel-Kurz-Kollegen Tobias Pürrer durch. Im Endspiel brach bei Kurz eine Verletzung, welche er sich bei den Staatsmeisterschaften zugezogen hatte wieder auf. Der Oberpullendorfer musste nach dem ersten Durchgang aufgeben.


Bei den Damen standen sich im Endspiel zwei Spielerinnen des TC Habeler-Knotzer Neudörfl gegenüber. Alexandra Karall unterstrich dabei ihre Favoritenrolle und siegte klar mit 6:2 und 6:1.

Nur zwei der ursprünglich 14 ausgeschriebenen Bewerbe kamen bei den Seniorenmeisterschaften zu Stande. Bei den Herren 50 ging der Sieg an Hausherr Günter Kurz, der alle seine drei Partien ohne Satzverlust gestalten konnte. Im Endspiel stand der Neufelder Hannes Gamse beim 3:6 und 2:6 auf verlorenem Posten. Ebenso souverän agierte Josef Bruck bei den Herren 60. Der Halbturner überließ seinen Gegnern Peter Schneeweiss (TC Parndorf) und Peter Sühs (TC Forchtenstein) kaum Spielgewinne und durfte sich daher über den Sieg freuen.

Trotz der durchwegs guten Qualität der Spiele war BTV-Präsident mit den beiden Landesmeisterschaften nicht ganz zufrieden. „Wir haben über 3.000 Lizenzspieler im Burgenland. Da sind 16 Nennungen bei den Herren nicht gut. Überhaupt nur sechs bei den Damen ist auch nicht viel. Und bei den Senioren war es überhaupt sehr enttäuschend“, so Kurz, der sich im Vorfeld der Titelkämpfe Mühe gab, ein attraktives Angebot zu schnüren. So gab es für jeden Teilnehmer umfangreiches Starterpaket und auch die Teilnahme an den Österreichischen Meisterschaften gratis dazu. „Anscheinend war dieses Angebot nicht attraktiv genug, um die SpielerInnen zur Teilnahme zu motivieren. Wir müssen nach Ideen suchen, wie man die Spieler zu solchen Turnieren bringt“, will Kurz die schwachen Teilnehmerzahlen nicht so einfach akzeptieren.

 

Detailergebnisse Allgemeine Klasse:

https://www.tennisburgenland.at/turniere/kalender/detail/t/119248.html

 

Detailergebnisse Senioren:

https://www.tennisburgenland.at/turniere/kalender/detail/t/119250.html

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

29. Oktober - 4. November 2018

Heraklion als guter Boden für David Pichler

Zum ersten Mal in Jahr 2018 schaffte es David Pichler ins Einzel-Semifinale eines Turniers auf Future-Ebene. Der Erfolgslauf von drei souveränen Siegen wurde erst vom Franzosen Baptiste Crepatte gestoppt.

Damendoppel Generationen Turnier

Vergangenes Wochenende fand das Österreich Finale des Damendoppel Generationen Turnier in Linz statt, bei dem die burgenländische Mutter-Tochter Paarung Irene und Lena Reiter mit dabei war. Die Veranstaltung wurde mit einem gemeinsamen Abendessen am...