Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

12. August 2022
BTV-Jugend-Circuit: Alex Gschiel auch in Pöttsching erfolgreich

Den Turniersiegen in Pörtschach und Neudörfl ließ Alexander Gschiel auch einen Erfolg beim ÖTV-Event in Pöttsching folgen. Paul Kahlig und die Brüder Theodor und Nikolaus Kojnek durften sich über Titel im Doppel freuen.

Veranstalter und Turnierleiter Dietmar Sket sowie Oberschiedsrichter Michael Einfalt und deren Gattinnen, die sich in der Kantine um das leibliche Wohl der Gäste auf der Anlage des UTC Pöttsching kümmerten, durften nach vier intensiven Turniertagen eine zufriedene Bilanz ziehen. „Über 100 Nennungen in Einzel und Doppel, sowie bestes Tenniswetter am Finaltag“, erzählt Dietmar Sket. „Es gab nur positives Feedback. Wir würden auch 2023 gerne wieder als Veranstalter auftreten.“

Zum Sportlichen: Auch da konnten die Burgenländer durchaus Top-Platzierungen erringen. Als Turniersieger durfte sich Alexander Gschiel (Mattersburg Tennis Union) im U18-Einzel der Burschen feiern lassen. Der mehrfache Saison-Turniersieger gab im Laufe seiner vier Spiele keinen einzigen Satz ab. Das finale gegen den Wiener Darius Sajadi war mit 6:4, 7:5 aber richtig hart umkämpft.

Drei weitere BTV-Sieger gab es in den Doppel-Bewerben zu bejubeln. Paul Kahlig (ASKÖ TC Hornstein) und Nikolaus Kojnek (TC Nickelsdorf) bewiesen im entscheidenden Spiel des U18-Doppels eiserne Nerven. Nachdem man den zweiten Satz gegen die Steirer Alex Huszar/Tim Petz klar mit 2:6 abgeben musste, holte man sich das Match-Tiebreak hauchdünn mit 10:8. Ebenso spannend machte es Kojneks kleinerer Bruder Theodor im Endspiel der U12. Mit Partner Caspar Schmid (NÖTV) musste der Nickelsdorfer im Match-Tiebreak gegen Robert Schöls/Nick Schmitzer (beide NÖTV) sogar in die Verlängerung, gewann aber dann mit 11:9.

Für weitere Spitzenplätze im Einzel sorgten Michael Haider (TC Illmitz) bei den U12-Burschen, der nach seiner Halbfinale-Niederlage Dritter wurde. Ebenfalls auf Rang drei platzierten sich Nick Weinhandl (UTC Sportstadt Oberwart) und Anton Kahlig (ASKÖ TC Hornstein) bei den U14-Burschen. Beide mussten sich in ihren Semifinalspielen in zwei Sätzen geschlagen geben. Paul Kahlig holte gegen Darius Sajadi immerhin Satz eins, musste sich in der Folge aber doch klar geschlagen geben.

Bei den Mädchen holte Sofie Grall (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt) mit einem Sieg über Vera Houdek (WTV) den zweiten Platz in der Vorrundengruppe B der U12-Mädchen. Im Spiel um Platz drei setzte sich die Eisenstädterin gegen die Wienerin Lilia Kotchetkov mit 6:2 und 7:6 durch. In der Altersklasse U14 musste Anna Posch (UTC Eisenstadt) nach zwei Siegen in Gruppe B gegen die Wienerin Lana Srejic eine Drei-Satz-Niederlage hinnehmen und daher mit dem kleinen Finale Vorlieb nehmen. In diesem ging es noch einmal heiß her. Posch setzte sich gegen Petra Reichenbach (WTV) nach einem Marathon-Match mit 7:6, 7:5 durch und wurde Dritte. Im Doppel ging es gemeinsam mit Reichenbach am Podest eine Stufe hinauf. Ein verlorenes Match-Tiebreak gegen Lana Srejic/Julia Ehrenberger (beide WTV) verhinderte den Turniersieg.

Detailergebnisse:

Turnier BTV-Jugend-Circuit 2022 - KAT 2 - outdoor - BTV (tennisburgenland.at)

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

21. September 2022

Senioren Bundesliga: Neudörfl zurück auf dem Thron

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group war in der abgelaufenen Saison der +35-Bundesliga das Maß der Dinge. Die Burgenländer fertigten beim Finalturnier in Sankt Johann erst Klosterneuburg im Halbfinale und später den Heimverein im Finale ab.

Allgemeine KlasseLiga

14. September 2022

ASKÖ TC EB Eisenstadt schafft den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Am Sonntag, den 11. September traf der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt auf eigener Anlage auf den ÖTB TV Urfahr. Beide Teams hatten ihre Partien gegen den dritten Konkurrenten in der Relegation, den UTC Gedersdorf, klar mit 7:2 besiegt.…