Verbands-Info

BTV-Hallenlandesmeisterschaften AK 2010

Von 17. bis 21. März 2010 fanden im Sport-Hotel-Kurz die Hallenlandesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse statt. Etwas mehr als 50 Teilnehmer konnten für das burgenlandweite Turnier gewonnen werden, die sich in 3 Bewerben (Herren u. Damen Einzel sowie Herren Doppel) um den Titel des Landesmeister kämpften.

Im Herren-Bewerb - mit 36 Teilnehmer - begann das Turnier Mittwochs mit den Qualifikationsspielen. Ab Donnerstag startete der Hauptbewerb im 32er Raster.
Bei den Damen waren zwar niedrige Nennungen jedoch die Matches auf hohem Niveau!
 
Viertel- und Semifinalspiele am Samstag:
Manuela Prandler (TC Sport-Hotel-Kurz) erreichte das Semifinale in dem Sie gegen die Nr. 1 gesetzte Karoline Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz) 2:6 und 0:6 verlor, Marion Hollenthoner (UTC Neudörfl) belegte ebenfalls den 3. Platz und verlor gegen Helena Nyikos (TC Mönchhof) ebenfalls glatt in 2 Sätzen mit 4:6 und 1:6.
 
Im Herrenbewerb erreichte Klaus Kojnek das Semifinale und verlor gegen seinen Clubkollegen Clemens Weinhandl (beide UTC Oberwart) mit 2:6 und 3:6 und im zweiten Semifinale belegte Alexander Schuster (TC St.Margarethen).den 3. Platz - er verlor glatt gegen den Lokalmatador Rudolf Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz) mit 1:6 und 2:6.
 
Sonntag waren die Finalspiele:
Der Nr.1 gesetzte Spieler, Clemens Weinhandl (UTC Oberwart)hat sich gegen den als Nr.3 eingestuften jungen Spieler, Rudolf Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz) mit 6/2 und 6/4 durchgesetzt.
Bei den Damen lies die Oberpullendorferin Karoline Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz) ihrer Gegnerin Helena Nyikos (TC Mönchhof) beim 6/0 6/0 keine Chance.
Im Doppel kämpfte sich das Duo Posch Michael (UTC Neudörfl) & Dobesch Patrick (UTC Bad Sauerbrunn) bis ins Finale vor und hatten als Gegner Solga Bernd & Schuster Alexander (beide TC St.Margarethen).
Dieses Match ging nach 3/6 und 6/1 ins Match-Tiebreak und konnte an Spannung nicht überboten werden - schlussendlich konnte das Duo Solga/Schuster mit 18/16 das Match für sich entscheiden.
 
Zu bemerken ist, dass sich bei den Damen der Generationenwechsel vollzogen hat - beide Finalistinnen können bei den Jugendturnieren noch im Bewerb U14 spielen und sind Mitglieder des BTV-Jugendkaders - beide zählen zu den besten U14-Mädchen in Österreich und nun zu den besten Damen des Burgenlandes.
 
Bei den Herren könnten in den nächsten Jahren die Langzeitfinali Weinhandl & Wagner von der jungen Garde abgelöst werden - hinter dem noch 16jährigen Rudolf Kurz scharren mit David Pichler, Boris Novak und Tobias Pürrer drei hoffnungsvolle Nachwuchstalente des BTV-Jugendkaders in den Startlöchern um die "alte" 35+ - Generation abzulösen.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Das neue KURIER-Tennismagazin

Auch heuer hat der KURIER wieder sein Tennis-Jahrbuch herausgebracht, das ab 7.12.2017 in den Trafiken erhältlich ist.

Turniere Kids & Jugend

30. Oktober - 25. November 2017

Michael Frank: Intensive Wochen in Israel

Gemeinsam mit fünf weitern österreichischen Tennistalenten unternahm Michael Frank eine vierwöchige Turnierreise nach Israel. Dort sollte der 15-jährige Eisenstädter einerseits Erfahrungen auf der ITF Juniors-Ebene (U18) sammeln um so viele Spiele...

Kids & Jugend

7. Dezember 2017

Eva Nyikos in Jacksonville schon richtig angekommen

Mit dem Start ins Herbstsemester übersiedelte die Neusiedlerin Eva Nyikos an die University of North Florida, welche in Jacksonville im Norden von Florida beheimatet ist. Nach den intensiven Trainingseinheiten im Herbst, fiebert das BTV-Ass der...