Zum Inhalt springen

Verbands-Info

BERICHT UND FOTOS VOM SCHULCUP 2008

Am 2. Juni 2008 fand im Sporthotel Kurz in Oberpullendorf das Finale des diesjährigen Schulcups statt. Lesen Sie mehr dazu im Anhang.

Foto: Das Siegerteam mit ihrer Betreuerin Maria Hetfleisch:

hinten v.l.: Dinhof Lisa, Dinhof Julia, Laminger Fabian, Kirchhofer Thomas

vorne v.l.: Wlaschitz Mario, Moser Johannes, Bayer Michael.

Wilson-Schulcup in Kooperation mit Isospeed, dem ÖTV und dem Burgenländischen Tennsiverband

Bei der am 2. Juni in Oberpullendorf im Sporthotel Kurz ausgetragenen Landesmeisterschaft im Schultennis erreichte das BG/BRG Eisenstadt den 1. Platz.

Nach deutlichen Siegen in den Vorrundenspielen setzte sich der Favorit im Finale gegen das ERG Oberschützen mit 7:0 durch.

Nach dem Spiel lud der Hausherr und <personname w:st="on">Präsident</personname> des Bgld. Tennisverbandes - Günter Kurz - alle Beteiligten zum Buffet ein.

Die Eisenstädter werden das Burgenland bei den Bundesmeisterschaften von 15. bis 19. Juni im BSFZ Schielleiten vertreten.

Die Fotos vom Finaltag finden Sie in der Bildergalerie unter: http://www.tennisburgenland.at/1057,218,,2.html

(Bericht von BTV-Schulreferent – Grandits Robert)

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.