Verbands-Info

Ballschule Heidelberg

Die Ballschule Heidelberg und der BTV präsentieren "BALLSCHULE ABC des Spielens".


Zielsetzungen und Inhalte:  
• Ganzheitliche Ausbildung von Kindern in ihrer geistigen, emotionalen und motorischen Entwicklung.
• Vielseitiges Erleben und Wahrnehmen von Sportspielsituationen zum Erlernen von Spielintelligenz und kreativen taktischen Lösungen.
• Vermittlung spielübergreifender Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem Ball zur Entwicklung einer vielseitigen „Spielkultur“.
• Soziale Einbindung in "Sport-Spiel-Gruppen".
• Entdeckung und Förderung von (Ball-)Talenten.  

Inhalte der Ausbildungsveranstaltung:  
• Einführung in das Konzept der Ballschule Heidelberg
• Das ABC für Spielanfänger
• Taktische Basiskompetenzen: Baustein-Spiele
• Koordinative Basiskompetenzen: Baustein-Übungen
• Technische Basiskompetenzen: Baustein-Übungen

Termin: Samstag, 16. Jänner 2016 (10.00 bis 17.00 Uhr)   
Ort: Sport-Hotel-Kurz / Stadiongasse 16, 7350 Oberpullendorf

Preis: € 150,- für externe Teilnehmer / € 100,- für Personen aus BTV-Mitgliedsvereinen /  € 50,- für Personen offizieller Kooperationspartner

Anmeldungen: ausschließlich schriftlich bis 11. Jänner 2016 an office@ballschule.at  od. Fax 01/203 27 41 (siehe Anmeldeformular + Ausschreibung im Anhang)

Hinweis: Bei Zustandekommen einer Vereinskooperation mit der Ballschule Heidelberg - Zentrum Österreich - ist eine Ausbildung (wahlweise Kindergarten-Ballschule oder Ballschule ABC) für 2 Personen kostenlos!

Weitere Informationen finden Sie hier: (PDF)

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

10. - 15. August 2017

Tennisoutlet Trophy – TC Illmitz 2017

Stefan Gartner (UTC Sportstadt Oberwart), Martin Szemethy (TC Wallern) und Alina Krejca (TV Pamhagen) heißen die Sieger bei der Tennisoutlet-Trophy in Illmitz, welche mit 78 Teilnehmern sehr gut besucht war.

Turniere Kids & Jugend

7. - 12. August 2017

Einzel-Semifinale und Doppeltitel in Zell am See

Zwei Österreicher drückte dem Europe Junior Tour-Turnier in Zell am See ihren Stempel auf. Einer davon war der Eisenstädter Michael Frank. Er erreichte im Einzel das Semifinale und gewann mit Lukas Neumayer den Doppel-Bewerb.