Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

31. Mai 2020
Austrian Pro Series: David Pichler in zweiter Gruppenphase

Ein Sieg gegen Neil Oberleitner, eine hauchdünne Niederlage gegen Sandro Kopp und eine Abfuhr gegen Dominic Thiem. Damit beendete Burgenlands Nummer eins, David Pichler, die Gruppe A auf dem dritten Platz, der ihm weitere Spiele in der Südstadt ermöglicht. Morgen, Dienstag, geht es im Platzierungsspiel gegen Lenny Hampel.

Das Spiel der Spiele für das BTV-Ass endete mit einer bitteren Niederlage. „Es war natürlich bitter kein Game zu machen. Aber da hat man halt die Klasse eines Dominic Thiem gesehen. Ich habe immer riskieren müssen und dadurch zu viele Fehler gemacht. Weil wenn man einmal zu kurz ist, dann ist es vorbei gegen ihn“, meinte der Osliper nach seiner Begegnung mit der Nummer drei der ATP-Rangliste. Dabei ergab sich gleich zu Beginn des Spiels eine große Chance mit 1:0 in Führung zu gehen. Doch Thiem holte ein 0:40 auf und agierte im Anschluss souverän.

Schon vor dem Gruppen-Showdown gegen den Turnierfavoriten konnte David Pichler seinen Aufstieg mit einem klaren Sieg über Neil Oberleitner fixieren. „In diesem Spiel habe ich mich sehr gut gefühlt und souverän gewonnen“, so der Nordburgenländer. Im ersten Turnierspiel gegen Sandro Kopp setzte es für Pichler eine knappe Niederlage, welche auch auf Schulterprobleme vor dem Turnierstart zurückzuführen waren. „Ein paar Tage vor dem Turnier konnte ich noch gar nicht servieren. Dadurch war der Aufschlag dann auch zu schwach um siegen zu können“, erklärt der Burgenländer, der mit seiner Leistung nach der langen Pause aber durchaus zufrieden war.

Sollte das Wetter keinen Strich durch die Rechnung machen sollte der Burgenländer am Dienstag im Platzierungsspiel auf den Dritten der Gruppe B, Lenny Hampel, treffen. Ab Mittwoch oder Donnerstag soll dann die zweiten Gruppenphase eingeläutet werden.

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Die neuen Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.

TurniereKids & Jugend

3. April 2021

Tennis Europe Tour: Doppelte Sieg-Premiere in Israel

Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf) und Leonie Rabl (TC Rohrbach) drückten dem U14-Bewerben in Ramat Hasharon ihren Stempel auf. Kühbauer holte ihren ersten Turniersieg auf ETA-Ebene im Einzel, Rabl feierte gemeinsam mit der Italienerin Emma Scaldalai…

Allgemeine KlasseTurniere

2. April 2021

ATP Tour: Ein Sieg für David Pichler auf Marbella

Burgenlands Nummer eins musste sich beim Challenger in Andalusien in der Runde eins der Einzel-Qualifikation geschlagen geben. Im Doppel mit dem Serben Danilo Petrovic gelang der Einzug ins Viertelfinale.