Verbands-Info

Auslosung der BTV-Mannschaftsmeisterschaft 2010

Die Auslosung der BTV-Mannschaftsmeisterschaft 2010 steht nun zum downloaden bereit. Spielverschiebungen müssen bis 15.4.2010 schriftlich dem BTV-Büro bekannt gegeben werden.

Auf Grund der Komplexibilität der Auslosung und der Altersklassen kann es vorkommen, dass an einem Wochenende mehrere Mannschaften Auswärts bzw. Zuhause spielen.

Bei allen Schülerbewerben wird im Einzel und Doppel anstelle eines 3. Satzes ein Match-Tiebreak (bis 10) ausgetragen.

Bei allen Seniorenbewerben wird im Einzel und Doppel (ausgenommen Herren 35+ Einzel und Damen 35+ Einzel) anstelle eines 3. Satzes ein Match Tiebreak (bis 10 Punkte) ausgetragen.

Hier finden Sie die offiziellen Ausweich und Ersatztermine der Mannschaftsmeisterschaft 2010!

Formular zur Bekanntgabe der Ausweichhalle

Auszug aus den DfBSt 2010:
Spielbeginn in den Bewerben Herren und Damen - Allgemein ist somit Samstag, 13.00 Uhr. Haben mehrere Mannschaften eines Vereines zum selben Termin Heimspiele auszutragen, so muss die höchstgereihte Mannschaft am Samstag um 13.00 Uhr spielen, die weiteren rangniedrigeren Mannschaften können zwischen Samstag 13.00 Uhr (sofern genügend Plätze vorhanden), Sonntag 9.00 Uhr oder Sonntag 14.00 Uhr wählen, diese Spielverschiebungen müssen bis 15. April des Jahres für alle Begegnungen der Saison bekannt gegeben werden. Verschiebungen der Damen 35+ und Herren 35+ müssen bis 15. Juli des Jahres bekannt gegeben werden. Als Rangordnung gilt: LLA Herren, LLA Damen, LLB Herren, LLB Damen, usw. Bei der Benützung von genehmigten Hallenplätzen für die Mannschaftsmeisterschaft ist darauf zu achten, dass immer die ranghöhere Mannschaft auf den Freiplätzen spielen muss.


Top Themen der Redaktion

Turniere Kids & Jugend

7. - 12. August 2017

Einzel-Semifinale und Doppeltitel in Zell am See

Zwei Österreicher drückte dem Europe Junior Tour-Turnier in Zell am See ihren Stempel auf. Einer davon war der Eisenstädter Michael Frank. Er erreichte im Einzel das Semifinale und gewann mit Lukas Neumayer den Doppel-Bewerb.