Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Anna Pürrer im Viertelfinale – Halper siegt

Sechs burgenländische Vertreter nahmen an den ÖTV-Jugendhallenmeisterschaften U12 in der Südstadt teil. Am erfolgreichsten waren die Kaisersdorferin Anna Pürrer, die das Viertelfinale erreichte und die Bad Sauerbrunnerin Johanna Halper, welche allerdings für den niederösterreichischen Verein aus Bad Erlach an den Start geht. Sie konnte die Meistertitel im Einzel und im Doppel holen.


Halper spielte sich ohne Mühe ins Halbfinale, wo sie auf die topgesetzte Steirerin Elena Karner traf, die im Viertelfinale die BTV-Hoffnung Anna Pürrer aus dem Bewerb warf. Die Burgenländerin konnte abermals eine starke Leistung abrufen und gewann klar mit 6:3 und 6:1. Spannender verlief das Endspiel. Die Wienerin Roxana Repasi hielt voll dagegen, Karner setzte sich allerdings mit 6:4 und 6:4 durch. Tags zuvor holte sie mit ihrer Daniela Glanzer (KTV) den ersten österreichischen Meistertitel ihrer noch jungen Karriere.

Auftaktniederlagen setzte es im Einzelbewerb für Anna Hutter (TC Sport-Hotel-Kurz) und Amelie Gindl (TC Mönchhof) im Mädchen-Bewerb sowie für Matthias Ujvary (UTC Raika Güssing) und Philipp Steinprecher (TC Haydnbräu Sankt Margarethen) bei den Burschen.


Detailergebnisse:

 

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

19. Mai 2022

Lea Haider-Maurer holte zwei Punkte für Österreich

Zum zweiten Mal nach Italien (Lampo Trophy) durfte wurde Lea Haider-Maurer (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt) zu einem Länderkampf des U12-Nationalteams eingeladen. Gegen Ungarn feierte Rot-Weiß-Rot einen 7:2-Erfolg. Zwei Punkte gingen auf…