Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ABSCHLUSSBERICHT DER TCG-HELLA-OPEN 2007

Von 13. bis 19. August 2007 fanden in Großpetersdorf bereits zum 5. Mal die Offenen Tennismeisterschaften statt. Szelinger Markus überraschte im Finale.

TCG-Hella-Open 2007

Spitzentennis in Großpetersdorf

Fa. Hella sponserte Offene Tennismeisterschaften

 

Von 13. bis 19. August 2007 fanden die TCG-Hella-Open zum fünften Mal auf der schönen Tennisanlage in Großpetersdorf statt. Dieses bereits zur Tradition gewordene Turnier war auch in diesem Jahr wieder mit einem Preisgeld von 1500 Euro (gesponsert von der Großpetersdorfer Firma Hella) dotiert, was Topspieler aus der Burgenländischen und Österreichischen Tennisrangliste anlockte.

Besonders erfreulich war für die Organisatoren, dass erstmals seit Bestehen dieses Turniers zwei Vorrunden gespielt werden mussten, um sich für den 32-er Raster zu qualifizieren. Auch der Doppelbewerb war mit 16 Paaren topbesetzt und ein absoluter Publikumsmagnet.

Im Einzel A-Bewerb spielten die acht Topgesetzten ihre Favoritenrolle aus, was zufolge hatte, dass es bis zum Viertelfinale keine Überraschungen gab. Um den Einzug ins Halbfinale musste sich jedoch die Nummer 2 der Setzliste, Steiner Michael aus Eisenstadt, gegen Kassanits Andreas mit 1/6 und 6/7 geschlagen geben. Aber auch dem an Nummer 3 gesetzten Fürstenfelder, Kosits Philipp, erging es nicht besser – er verlor gegen den Titelverteidiger, Kienegger Daniel, nach hartem Kampf mit 3/6 7/5 und 2/6.

In beiden Semifinalspielen kam es dann zum Aufeinandertreffen vier ehemaliger Mannschaftskollegen beim UTC Oberwart. Der Topfavorit und die Nummer 1 der TCG-Hella-Open, Weinhandl Clemens, setzte sich nach spannendem ersten Satz dann letztendlich deutlich gegen Kienegger Daniel mit 7/5 und 6/2 durch.

Noch mitreißender verlief das zweite Spiel um den Einzug ins Finale. Szelinger Markus, der lange Zeit wie der sichere Verlierer aussah, konnte das Match dennoch drehen und gewann gegen Kassanits Andreas nach 2:20h mit 1/6 7/5 und 6/2.

Das Finale im A-Bewerb wurde auch in diesem Jahr wieder in drei Sätzen entschieden und brachte zum fünften Mal ein neues Siegergesicht hervor. Der mittlerweile für den TC-Schlaining spielende Szelinger Markus schaffte die Sensation und schlug die Nummer 134 der ÖTV-Rangliste, Weinhandl Clemens, mit 6/1 3/6 und 6/3. Er durfte außerdem die stolze Summe von 400 Euro mit nach Hause nehmen.

Tolles und hochklassiges Tennis bot in diesem Jahr aber auch der B-Bewerb. Im Halbfinale musste sich der Titelverteidiger, Böhm Markus gegen Maxa Jonathan mit 1/6 und 5/7 geschlagen geben. Im zweiten Spiel um den Einzug ins Finale setzte sich Szelinger Michael gegen Holper Franz mit 7/6 (7/3) und 6/0 durch.

Maxa Jonathan vereitelte dann im Finale die „Szelinger-Festspiele“ und gewann nach hartem Kampf mit 6/2 5/7 und 6/3.

Im Doppelfinale standen sich die beiden topgesetzten Teams  gegenüber. Die Finalisten des Vorjahres, Kienegger Daniel und Schlaffer Philipp setzten sich im Halbfinale gegen die an Nummer 4 gesetzten Mittelburgenländer, Königer Martin und Kitzwögerer Viktor durch. Im zweiten Semifinalspiel behielten die beiden Routiniers, Kassanits Andreas und Kienegger Willi, gegen Steiner Michael und Karlovits Gert mit 1/6 6/3 und 6/4 knapp die Oberhand.

Das Finale war dann an Spannung kaum zu überbieten. Die beiden „Youngstars“, Kienegger Daniel und Schlaffer Philipp konnten ihre Favoritenrolle erst im Entscheidungssatz ausspielen und gewannen letztlich mit 4/6 7/5 und 6/3.

Die TCG-Hella-Open, unter der Turnierleitung von Gert Karlovits, Klaus Friedrich, Markus Zetter und Mathias Binder, waren bei prächtigem Wetter auch dieses Jahr wieder ein tolles Spektakel. Das Turnier fand bei der abschließenden Siegerehrung und einem gemütlichen Grillfest einen gelungenen Ausklang.

Die aktuellen Fotos zum Turnier finden Sie unter <font color="#800080">www.tcgrosspetersdorf.at</font>.

Top Themen der Redaktion

LigaKids & Jugend

20. Oktober 2021

U15-Bundesfinale: Platz 3 und 5 für das Burgenland

Der ASKÖ TC Hornstein als Landesmeister bei den Burschen sowie der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt als Titelträgerinnen bei den Mädchen vertraten das Burgenland beim Bundesfinale der U15 in Wolfsberg. Beide Teams konnten Siege verbuchen.

LigaKids & Jugend

20. Oktober 2021

MM 2021 Jugend: Letzter Meister wurde gekürt

Vor einem Monat wurden am „Großkampf“ im Tenniscenter Habeler & Knotzer in Neudörfl der Großteil der Mannschaftsmeister 2021 ermittelt. Offen blieb der U9-Bewerb, der am vergangenen Sonntag im Sporthotel Kurz in Oberpullendorf abgeschlossen wurde.…

Tennis-Point eröffnet Outletcenter "boc"

Am 1.10.2021 eröffnet ÖTV-Partner Tennis-Point unmittelbar neben dem Tennis-Store gegenüber der SCS mit boc (Best Sport Outletcenter) das nächste Paradies für Hobby-, Freizeit- oder LeistungssportlerInnen. Garantiert wird dabei der günstigste…