Turniere

UTC Neudörfl ist Österreichischer Meister

Der UTC Neudörfl gewann das Finalspiel der Österreichischen Tennisbundesliga Herren 35+ und ist somit in dieser Spielklasse Österreichischer Mannschaftsmeister. Damit konnte der Vorjahrstitel eindrucksvoll verteidigt werden.

Finalturnier von 12. bis 13. September in Neudörfl

Nach dem kurzfristigen Rückzug des ursprünglich als Veranstalter vorgesehenen Colony Competition Club Wien wurde das Tennis- und Freizeitcenter Habeler-Knotzer vom österreichischen Tennisverband mit der Ausrichtung des Finalturniers aller acht Bundesligamannschaften betraut.


Sämtliche Spitzenspieler der Liga und ehemalige ATP und Davis Cup Spieler wie Emilio Alvarez, Wolfgang Schranz, Werner Eschauer, Clemens Trimmel, Rainer Falenti usw.. traten in Neudörfl an, um den Österr. Mannschaftsmeistertitel auszuspielen.


Bereits im Grunddurchgang qualifizierten sich folgende 4 Mannschaften für das Obere Play Off (Semifinale):

       - UTC Neudörfl
       - Colony Competition Club Wien
       - UTC BH Wr. Neustadt
       - Sportunion Klagenfurt

       
    Folgende 4 Mannschaften gelangten in das untere Play Off:

         - TC Rodax Traiskirchen
         - ASKÖ Auhof Linz
         - TC Warmbad Villach
         - TK Eden Wien

       
      Turnierverlauf

      Durch die Ergebnisse des Grunddurchganges kam es bereits im Semifinale zum Aufeinandertreffen des UTC Neudörfl gegen Colony Competition Club Wien. In diesem von Vielen als vorgezogenes Finale bezeichneten Spiel ließen die Neudörfler vom ersten Ballwechsel an nichts anbrennen und  konnten alle fünf Einzelspiele für sich entscheiden. Besonders beeindruckend waren die klaren Siege von Emilio Alvarez gegen Werner Eschauer und Wolfgang Schranz gegen Clemens Trimmel. Hier wurde den zahlreich erschienenen Zuschauern Tennis vom Feinsten geboten.


      Spielergebnis Semifinale UTC Neudörfl – Colony Competition Club:

      Emilio Alvarez – Werner Eschauer           7:5, 6:3
      Wolfgang Schranz – Clemens Trimmel    6:1, 6:2
      Ladislav Svarc – Rainer Falenti                6:0, 6:0
      Henrik Kula – Lukas Millonig                  1:6, 6:2, 6:3
      Richard Nebyla –   Lukas Langer             7:6, 6:0

      Im zweiten Semfinale konnte sich die Mannschaft der Sportunion Klagenfurt gegen UTC BH Wr. Neustadt nach hartem Kampf durchsetzen und stand damit als Endspielgegner fest.

      Das Finale am Sonntag war dann ebenfalls eine klare Angelegenheit für den UTC Neudörfl.

      Die von den Marathonspielen des Vortages sichtlich gezeichneten Klagenfurter hatten den Neudörflern nichts entgegenzusetzen und so war die Entscheidung um den österreichischen Mannschaftmeistertitel bereits nach den Einzeln zu Gunsten des UTC Neudörfl gefallen.


      Spielergebnis Finale UTC Neudörfl – Sportunion Klagenfurt:


      Emilio Alvarez – Marko Tkalec            3:5 w.o.
      Wolfgang Schranz – Marko Por            6:1, 6:0
      Ladislav Svarc – Martin Thaler             6:4 w.o.
      Richard Nebyla – Ernst Tenkl               6:2, 6:1
      Alexander Tisch – Robert Maieritsch   6:1, 1:0 w.o.

      Sportchef Otto Höttinger nach dem Sieg: „Ich freue mich riesig, dass wir den Titel auf solch eindrucksvolle Art und Weise geholt haben. Dies ist das Ergebnis einer Mischung aus hochqualifizierten Spielern und tollem Klima innerhalb der Mannschaft. Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, dass der UTC Neudörfl in dieser Altersklasse die uneingeschränkte Nummer eins in Österreich geworden ist.“

      Foto: Siegerehrung Finale UTC Neudörfl Herren35+
      Von links nach rechts:
      Bürgermeister Dieter Posch, Oberschiedsrichter Martin Florian, Lisi Habeler, Otto Höttinger, Emilio Alvarez, Wolfgang Schranz, Ladislav Svarc, Henrik Kula, Richard, Nebyla, Alexander Tisch, Dipl. Ing. Hans Donhauser, Nikolaus „Billy“ Hammer.
       

      Top Themen der Redaktion

      Allgemeine Klasse Turniere

      13. - 16. Juli 2017

      Hans-Peter Kaufmann legt Talentprobe ab

      Tobias Pürrer und Hans-Peter Kaufmann vertraten das Burgenland bei der 09. E-Steiermark Trophy in Graz. Beide BTV-Spieler erreichten das Semifinale. Für Kaufmann (Jahrgang 2002) der bislang größte Erfolg seiner noch jungen Karriere.

      Turniere Allgemeine Klasse

      3. - 8. Juli 2017

      Riesen Erfahrung für David Pichler in Marburg

      Burgenlands Tennisaushängeschild David Pichler wagte sich in dieser Turnierwoche auf Challenger-Ebene. Mit zwei Siegen überstand er die Qualifikation im deutschen Marburg und brachte danach den Spanier Guillermo Garcia-Lopez an den Rang einer...