Kids & Jugend Turniere

Pichler erstmals auf ATP-Ebene erfolgreich

Wie knapp Freud und Leid im Tennis beieinander liegen erfuhr Burgenlands Herren-Aushängeschild David Pichler beim ATP-Challenger im deutschen Eckental. Der Osliper verlor im Quali-Finale, rutschte als Lucky Loser ins Hauptfeld und steht nach seinem ersten Sieg im Hauptbewerb eines Challenger sensationell in Runde zwei. Aber der Reihe nach:

Mit einer Zweitrunden-Niederlage im Gepäck reiste der Burgenländer vom Future-Event in Bad Salzdetfurth zum Challenger nach Eckental, um sich dort durch die Qualifikation zu schlagen. Nach einer klaren Sache gegen den Deutschen Tim Hofmann (6:0, 6:0) und einem hart erkämpften Sieg im Österreicher-Duell gegen Bastian Trinker (7:5, 6:4) traf Pichler im Finale der Qualifikation auf Mats Moraing (GER), dem er mit 3:6 und 4:6 unterlag. Eigentlich war damit der Traum vom ersten Sieg auf der größeren Tour ausgeträumt, doch Pichler schaffte es als Lucky Loser doch noch in den Hauptbewerb und nutzte seine „zweite Chance“. Und wie: Pichler besiegte die aktuelle Nummer 126 der ATP-Weltrangliste, den Russen Teymuraz Gabashvili, mit 7:5 und 6:3 und feierte damit den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere. „Ich habe ihn viel bewegt und druckvoll gespielt. Zudem war mein Returnspiel echt gut“, erklärt David Pichler sein Erfolgsrezept. Schon heute, Mittwoch, geht es gegen den Kroaten Franko Skugor weiter.

Kleines Detail am Rande: Auch Jürgen Melzer schaffte den Sprung in Runde zwei mit einem 6:4 und 6:0-Erfolg Mirza Basic (BIH). Ein Duell mit Pichler wäre erst im Semifinale möglich.

 

Detailergebnisse Qualifikation:
http://www.protennislive.com/posting/2016/83/qs.pdf

Detailergebnisse Hauptbewerb:
http://www.protennislive.com/posting/2016/83/mds.pdf

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info Allgemeine Klasse Senioren

Wintercup 2017/2018

Der BTV bietet gemeinsam mit 2 Tennishallen Wintercups 2017/2018 an.

Kids & Jugend Liga

10. September 2017

BTV-Jugend: Die Mannschaftsmeister sind gekürt

Voller Betrieb herrschte am vergangenen Sonntag auf der Anlage des Tenniscenters Habeler-Knotzer in Neudörfl. 32 Teams kämpften von der U8 bis zur U16 um die Landesmeistertitel in der Mannschaft.