Verbands-Info

ÖTV KIDS Winter Race Masters 2012

56 Kinder aus ganz Österreich nahmen am ÖTV Kids Winter Race Masters 2012 in den Alters-/Spielklassen 9-Orange & 10-Orange teil. Austragungsort war erstmals das Tennispoint Anif, vielen Kids von den Development Turnieren bereits bestens bekannt. Die Stimmung in den 3 Tagen war unglaublich und die Leistungen großartig.

Das Niveau aller Spieler und Matches war sehr hoch!

Nach einem spannenden Match um den Gruppensieg, hat sich Michael Frank gegen den starken Wiener Jakob Lehner durchgesetzt!
Es folgte der Aufstieg ins Viertelfinale, wo er gegen den Vorarlberger Kanazirev Niki gewann. Im Halbfinale setzte er sich klar in 2 Sätzen gegen den Oberösterreicher Hofmann Marvin durch!
Der Einzug ins Finale war etwas ganz Besonderes für Michi! Sein Gegener war der Kärntner Rohseano Lukas. Den 1. Satz gewann Michi 4:1, im zweiten führte er bereits 2:0, verlor ihn dann noch. Das Match-Tiebreak ging leider 5:10 verloren.

Die Freude über den tollen 2. Platz im ÖTV Masters U10 in Anif war bei Michi trotzdem riesengroß!

Ein großer Dank gilt auch dem Dani Gschaider vom NÖTV die Michi das ganze Turnierwochenende mitbetreute-. Er wurde wie selbstverständlich in die NÖTV-Gruppe integriert und von Dani voll unterstützt!!!

Der Burgenländische Tennisverband gratuliert Michael Frank recht herzlich zum erreichen des 2. Platzes beim KIDS-Wintermasters 2012 und zum 1. Platz in der Winterracewertung!

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

19. - 22. Juli 2017

ÖTV Kids Team-Cup 2017: Das BTV-Team wurde starker Vierter

Die Jahrgänge 2007 und 2008 des Team Burgenland sorgten beim ÖTV Kids Team Cup 2017 powered by Cineplexx für ein historisches Ergebnis. Das bislang beste BTV-Ergebnis aus dem Vorjahr (Rang 5) konnte heuer noch getoppt werden.

Allgemeine Klasse Turniere

13. - 16. Juli 2017

Hans-Peter Kaufmann legt Talentprobe ab

Tobias Pürrer und Hans-Peter Kaufmann vertraten das Burgenland bei der 09. E-Steiermark Trophy in Graz. Beide BTV-Spieler erreichten das Semifinale. Für Kaufmann (Jahrgang 2002) der bislang größte Erfolg seiner noch jungen Karriere.