Turniere

Laura Fröch holt Rang drei in Neudörfl

Das Tennis- und Freizeitzentrum in Neudörfl war 2015 Austragungsort für die ÖTV-Jugendhallenmeisterschaften der U16. Für die vier burgenländischen Teilnehmer war im Einzel wenig zu holen, Laura Fröch (UTC Pöttsching) ergatterte im Doppel der Mädchen den dritten Platz.

Nachdem Magdalena Pint (TC Blau-Weiß Oslip) und Laura Fröch im Einzel jeweils einen Sieg verbuchen konnten um danach im Achtelfinale an sehr starken Gegnerinnen zu scheitern konnten sich die beiden Burgenländerinnen voll auf den Doppelbewerb konzentrieren. Beide durften sich in Runde eins über ein Freilos freuen und meisterten auch noch das Achtelfinale. Für Pint kam in der Runde der letzten Acht jedoch das Aus. Mit Partnerin Sarah Pospischill (NÖTV) unterlag sie der Wiener Paarung Anita Gavran/Lara Kaiser in einer spannenden Partie mit 4:6, 6:4 und 7:10. Laura Fröch und Melanie Pinkitz (VTV) profitierten im Viertelfinale von der Aufgabe ihrer an Nummer zwei gesetzten Gegnerinnen und standen damit als Medaillengewinnerinnen fest. Im Semifinale unterlag das burgenländisch-vorarlbergische Duo den Salzburgerinnen Arabella Koller und Nadja Ramskogler mit 2:6 und 3:6.

Bei den Burschen scheiterten der Illmitzer Stefan Gartner und Dominik Horvath (TC Bad Tatzmannsdorf/Oberschützen) in der Qualifikation. Auch im Doppelbewerb verlor Gartner bei seinem ersten Antreten mit Maximilian Wild (NÖTV).


Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend ÖTV Events

19. - 22. Juli 2017

ÖTV Kids Team-Cup 2017: Das BTV-Team wurde starker Vierter

Die Jahrgänge 2007 und 2008 des Team Burgenland sorgten beim ÖTV Kids Team Cup 2017 powered by Cineplexx für ein historisches Ergebnis. Das bislang beste BTV-Ergebnis aus dem Vorjahr (Rang 5) konnte heuer noch getoppt werden.

Allgemeine Klasse Turniere

13. - 16. Juli 2017

Hans-Peter Kaufmann legt Talentprobe ab

Tobias Pürrer und Hans-Peter Kaufmann vertraten das Burgenland bei der 09. E-Steiermark Trophy in Graz. Beide BTV-Spieler erreichten das Semifinale. Für Kaufmann (Jahrgang 2002) der bislang größte Erfolg seiner noch jungen Karriere.