Verbands-Info

LANDESMEISTERSCHAFTEN AK

Burgenländischen Landesmeisterschaft Damen und Herren Allgemeine Klasse21. - 24. Mai 2009 in OberwartKaroline Kurz und Clemens Weinhandl küren sich zu Landesmeistern!

Zum ersten Mal fanden auf der Anlage des UTC Oberwart in der Zeit vom 21. bis 24. Mai 2009 die Burgenländischen Landesmeisterschaften für Damen und Herren in der Allgemeinen Klasse statt.
Der Veranstalter konnte sich über 32 Nennungen im Herren Einzel sowie 8 Nennungen im Herren Doppel freuen. Einzig bei den Damen blieb die Anzahl der Teilnehmerinnen mit 8 Nennungen unter den Erwartungen.

Karoline Kurz dominiert den Damenbewerb
Im Einzelbewerb der Damen erreichten die vier höchst gereihten Spielerinnen, Marion Hollenthoner, Karoline Kurz, Alice Vlazny sowie Alexandra Karall das Halbfinale. Während sich Karoline Kurz klar mit 6/1 6/1 gegen Alexandra Karall durchsetzte, gestaltete sich das zweite Halbfinale zwischen Marion Hollenthoner und Alice Vlazny ausgeglichener, wobei schließlich die an Nummer 1 gesetzte Marion Hollenthoner mit 6/2 2/6 6/3 die Oberhand
behielt. Im Finale wurde es nur gegen Ende des zweiten Satzes etwas spannend. Zu überlegen agierte die erst 13jährige Karoline Kurz. Die neben Niki Hofmanova größte Nachwuchshoffnung des Burgenlandes gewann sicher mit 6/0 6/4 gegen Marion Hollenthoner und sicherte sich somit nach dem Landesmeistertitel in der Halle auch jenen im Freien.

Clemens Weinhandl siegt bei den Herren!
Im Einzelbewerb der Männer gab es schon in den ersten beiden Runden kleine Sensationen. Einerseits setzten sich in der ersten Runde Philipp Schlaffer gegen den als Nummer 8 gesetzten Christoph Niedhart, und der Oberwarter Routinier, Andreas Kassanits, gegen den als Nummer 5 gesetzten David Alten sicher in zwei Sätzen durch, andererseits gelang dies in der zweiten Runde Daniel Kienegger gegen Rudolf Kurz.
Im Viertelfinale standen somit erwartungsgemäß Thomas Wagner, Andreas Gschiel, Clemens Weinhandl, Markus Szelinger und Michael Posch sowie etwas überraschend Philipp Schlaffer, Daniel Kienegger und Klaus Kojnek. Die Favoriten konnten sich darin mehr oder weniger überzeugend jeweils durchsetzen. Im ersten Halbfinale traf somit der an Nummer 1 gesetzte Thomas Wagner auf den an Nummer 7 gesetzten Markus Szelinger,
wobei Thomas Wagner einen 2/5 Rückstand im ersten Satz noch in einen 7/5 6/4 Sieg umwandeln konnte. Im zweiten Halbfinale ließ die Nummer 3 des Turniers, Clemens Weinhandl, dem als Nummer 2 gesetzten Andreas Gschiel keine Chance und raste mit einem 6/2 6/0 Sieg ins Finale.
Dort wartete mit Thomas Wagner ein alter Bekannter auf den Oberwarter. Nach einem knappen ersten Satz war die Gegenwehr von Thomas Wagner aber gebrochen und Clemens fuhr einen ungefährdeten Landesmeistertitel ein (6/4 6/1). Dies war bereits der Sechste innerhalb der letzten vier Jahre.
Zusätzlich zu den Erfolgen im Einzelbewerb konnten sich Weinhandl/Kojnek auch noch den Doppeltitel mit einem Finalerfolg über Szelinger/Kienegger sichern (6/2 7/5). Ein großes Lob gab es von allen Seiten für die hervorragende Abwicklung der heurigen Landesmeisterschaften, insbesondere die Organisation durch Klaus Kojnek und Familie Hadek.

Der UTC Oberwart möchte sich auch an dieser Stelle nochmals für die Unterstützung bei allen Sponsoren und für das Interesse der Zuseher bedanken!

Damen Hauptbewerb
Herren Hauptbewerb

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

13.11.2017

Kühbauer und Rabl im Team-Einsatz

Nachdem Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf) und Leonie Rabl (TC Rohrbach) Anfang Oktober bereits zum Training des U12-Nationalkaders eingeladen wurden, folgte nun das nächste Highlight. Beide standen beim Vergleichskampf gegen eine Bayern-Auswahl im...

Allgemeine Klasse Turniere

19.11.2017

David Pichler auf dem Weg zurück

Nach dem Semifinaleinzug beim ersten Antreten wurde David Pichler beim zweiten Turniereinsatz in Meshref (Kuwait) von einer Knieverletzung gebremst. Es setzte einer Erstrunden-Niederlage im Einzel und einem Sieg im Doppel musste der Osliper mit dick...