Zum Inhalt springen

Turniere

Internationale Einsätze in der Osterwoche

Karoline Kurz und David Pichler traten in der vergangenen Woche in Florenz an, Eva Nyikos war in Kairo am Start.

Zum letzten Mal ging es für den Osliper David Pichler zu einem ITF-Turnier. Der 18-jährige wird nach einer Trainingswoche erste Gehversuche auf der Herren-Tour wagen. In Florenz war Pichler, als Nummer zwölf gesetzt, mit einem Freilos in Runde eins bedacht. In Runde zwei folgte ein Zweisatz-Sieg über Gianluca Grison (ITA). Nach souveränen ersten Durchgang führte Pichler auch im zweiten mit 5:2, musste aber drei Gameverluste in Serie hinnehmen, ehe er doch noch mit 7:5 gewann. „Ich musste im zweiten Satz ordentlich zittern“, nahm David Pichler die Überstunden im Nachhinein gelassen. Mit Matteo Berrettini wartete in Runde drei ein weiterer Italiener. In einem Spiel auf Augenhöhe zog Berrettini mit 5:2 davon, Pichler kämpfte sich auf 5:5 zurück, doch die Nummer sechs des Turniers entschied den Satz mit 7:5 für sich. Im Zweiten ließen die Aufschläger bis zum Stand von 5:6 aus Pichlers Sicht nichts zu. Der Osliper musste dann jedoch ein Break hinnehmen und zog so den Kürzeren. „Es war mehr drin“, meinte Pichler nach dem Ausscheiden. Im Doppel unterlag David Pichler mit seinem Partner Xander Veys (BEL) nach einem Auftaktsieg über Alan Gadjiev (UZB)/Aswin Lizen (GBR) den späteren Turniersiegern Matteo Berrettini und Andrea Pellegrino (ITA) klar mit 0:6, 3:6.

Für Karoline Kurz und Eva Nyikos setzte es jeweils Erstrundenniederlagen. Die Oberpullendorferin startete in Florenz stark in ihr Spiel gegen Lucrezia Stefanini. Kurz holte den ersten Satz schnell mit 6:2, verlor einen hart umkämpften Zweiten knapp mit 5:7 und hatte im entscheidenden Dritten mit 2:6 das Nachsehen. Immerhin gab es im Doppel mit Mira Antonitsch einen Sieg zu bejubeln. Im Viertelfinale war aber auch dort Endstation.

Auf ihren ersten Einzelsieg auf der ITF-Tour (U18) muss die 15-jährige Eva Nyikos noch warten. Gegen die um zwei Jahre altere Ägypterin Zaina El Tawil musste sich die mit einer Wildcard ausgestattete Burgenländerin mit 3:6 und 1:6 geschlagen geben. Im Doppel hätte es beinahe für ein paar Pünktchen gereicht. Nyikos und ihre Partnerin Anna Kraus zogen gegen Kindha Nacef/Farah Yasser Abd El Wahab (EGY) mit 6:1 davon, die Ägypterinnen konterten mit einem 6:3 ehe es im Match-Tie-Break richtig dramatisch wurde. Nyikos/Kraus hatten mit 12:14 das Nachsehen und mussten die Heimreise antreten.

Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

22. Juni 2018

ÖMS 2018: Super-Freitag hat nicht nur Tennis zu bieten

Neben den Semifinalspielen bei den Österreichischen Meisterschaften, für die sich auch BTV-Ass David Pichler qualifizierte, stehen im Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf heute jede Menge Höhepunkte auf dem Programm.

Allgemeine Klasse Turniere

21. Juni 2018

ÖMS 2018: Karoline Kurz von Verletzung gestoppt

David Pichler ist der letzte verbliebene Burgenländer bei den Österreichischen Meisterschaften in Oberpullendorf. Der Osliper feierte einen klaren Sieg, während Karoline Kurz ihre Achtelfinalbegegnung abbrechen musste.

Allgemeine Klasse Turniere

20. Juni 2018

ÖMS 2018: Burgenländer-Tag brachte zwei Siege

Was der THIEMStag bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle ist, ist der Dienstag bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf. Denn der erste Tag des Hauptbewerbs war der Burgenländer-Tag. Nach der Reihe marschierten David...