Turniere

Historischer fünfter Platz

Das Team Burgenland vertreten durch Julia Huber, Maribel Krizaj, Kim Kühbauer, Leonie Rabl, Nico Wiesner, Berend Tusch, Christoph Edelbauer, Constantin Neubauer und ihre Trainer Herbert Rosenkranz und Markus Pingitzer eroberten beim Kids Team Cup Austria in der Südstadt mit Rang fünf ein historisches Ergebnis für den BTV.

Vier Mädchen und vier Burschen und ihre zwei Trainer nahmen in der Vorwoche den österreichweiten Team Cup für U9- und U10-SpielerInnen in Angriff. Gespielt wurde in drei Vorrundengruppen zu drei Teams. Das Burgenland bekam Tirol und Niederösterreich zugelost. Nach den beiden Begegnungen, die jeweils sechs Einzel- und drei Doppelspiele sowie fünf sportmotorische Wettbewerbe umfassten, stand das Team Burgenland als Gruppenzweiter hinter Tirol fest.

In der Platzierungsrunde warteten Kärnten und Salzburg. Sowohl die Salzburger als auch die Burgenländer unterlagen den Talenten aus dem südlichsten Bundesland durchsetzen, wodurch es zu einem Kampf um Platz fünf kam. Die Salzburger sahen nach dem Tennisbewerb wie der sichere Sieger aus. Lediglich acht Punkte mussten bei den sportmotorischen Wettbewerben noch verbucht werden, doch die Burgenländer kämpften verbissen um jeden Zähler und gaben nur noch fünf Punkte ab, was in Summe einen 40:35-Erfolg und Rang fünf ergab.

„Wir hatten diesmal ein sehr ausgeglichenes Team am Start“, erklärt BTV-Generalsekretär Markus Pingitzer. „Vor allem von den Leistungen der U9-Girls bin ich sehr überrascht. Sie haben super mitgespielt.“ Daher blickt der Trainer und Funktionär auch mit Optimismus ins kommende Jahr. „Wir werden wieder ein gutes Team an den Start bringen.“

Detailergebnisse:
www.kidstennis.at/Team_Cup_Austria_2016..1083,,,2.html

Top Themen der Redaktion

Turniere Kids & Jugend

1. - 4. November 2017

Drei BTV-Talente siegten in Neudörfl

Der Andrang war mit rund 140 Nennungen enorm und aus BTV Sicht einer der erfolgreichsten ÖTV Ranglistenturniere der letzten Jahre. Gleich in 3 Altersklassen konnten sich die jungen Burgenländischen Talente in einem starken Teilnehmerfeld behaupten.