Verbands-Info

FAVORITENSIEGE BEI DEN BGLD. LM IN OBERPULLENDORF

Von 9. bis 13. Jänner 2008 fanden im Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf die Burgenländischen Hallenlandesmeisterschaften in der Allgemeinen Klasse statt. Weinhandl Clemens und Karner Vera holten die Einzeltitel.

Burgenländische Landesmeisterschaften - Allgemeine Klasse - im Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf

Von 9. bis 13. Jänner 2008 war der TC Sport-Hotel-Kurz Austragungsort für die Burgenländischen Hallenlandesmeisterschaften in der Allgemeinen Klasse. Insgesamt 70 TeilnehmerInnen nahmen in den Bewerben Damen Einzel und Doppel sowie im Herren Einzel und Doppel teil. Bei den Herren erreichten 8 Qualifikanten den Hauptbewerb, in dem 32 Spieler um die "Krone" im Burgenländischen Tennissport eiferten. Bei den Damen kämpften 13 Spielerinnen in einem 16-er Raster um den Hallenlandesmeistertitel 2008.

Clemens Weinhandl verteidigte Titel; Vera Karner gewann bei den Damen

Im Herren Hauptbewerb kam es im gesamten Turnierverlauf zu keinen großen Überraschungen. Die ersten vier Spieler der Setzliste erreichten fast problemlos das Semifinale - nur Weinhandl und Wagner mussten in ihren Viertelfinalspielen über drei Sätze gehen. Im ersten Halbfinale traf der an Nummer eins gesetzte Titelverteidiger, Clemens Weinhandl, auf die Nummer vier Markus Szelinger. Szelinger begann stark und entschied mit druckvollen Schlägen den ersten Satz mit 6:4 für sich. Weinhandl kämpfte sich jedoch nach Anfangsschwierigkeiten ins Spiel zurück und setzte sich letzten Endes noch mit 6:3 und 6:2 durch. In der zweiten Begegnung traf der in der kommenden Saison für den UTC Schützen/Geb. spielende Thomas Wagner auf die Nummer drei des Turniers, Thomas Beutel. Nachdem beide Spieler je einen Satz gewinnen konnten, behielt Wagner mit 6:3 im dritten Satz schlussendlich die Oberhand und zog ins Finale ein.

Im Finale gewann Thomas Wagner nach einem äußerst spannenden Spielverlauf den ersten Satz mit 7:6 (9:7). Doch wie schon in den beiden Runden zuvor konnte der kampfstarke Weinhandl nach verlorenem ersten Satz das Ruder im zweiten noch umreißen und gewann diesen glatt mit 6:0. Im dritten Satz, in dem bei beiden der Kräfteverschleiß der vorigen Runden deutlich zu sehen war, schien vorerst alles klar für den Topgesetzten zu laufen. Weinhandl führte schnell mit 3:0, doch Wagner kämpfte sich heran, ehe er dann doch mit 4:6 im entscheidenden Satz das Nachsehen hatte. Somit war die Titelverteidigung des für den UTC Oberwart - in der kommenden Saison in der Staatsliga - spielenden Clemens Weinhandl perfekt.

Im Herren-Doppel mussten die an Nummer zwei gesetzten Philipp Csenar/Daniel Varga leider im Viertelfinale w.o. geben und somit war der Weg für die ungesetzte Paarung, Harald Donhauser/Michael Posch bis ins Finale frei. In diesem lieferten sie den Topgesetzten, Markus Pingitzer/Bernhard Scheidl, einen erbitterten Kampf und mussten sich erst im Champions-Tiebreak des dritten Satzes mit 7/10 geschlagen geben.

Bei den Damen schaffte die erst 11-jährige Karoline Kurz aus Oberpullendorf den Sprung ins Halbfinale. In der Begegnung gegen die Nummer eins, Vera Karner, erwischte Kurz einen guten Start und holte sich den ersten Satz mit 6:4. Der darauf folgende zweite Satz verlief ausgeglichen, wobei Karner im Tiebreak mit 7:5 das glücklichere Ende für sich hatte. Die junge Oberpullendorferin konnte im dritten Satz der stark aufspielenden Vera Karner nichts mehr entgegensetzen und verlor den entscheidenden Satz mit 6:0. Das zweite Semifinalspiel gewann Lisa Dinhof gegen Marlene Braun mit 6:4 und 6:1. Im anschließenden Finale wurde Karner ihrer Favoritenrolle gerecht und durfte sich mit einem 6:4 und 6:4-Erfolg über den Hallenlandesmeistertitel freuen.

"Youngstars" holten Titel im Damendoppel

Im Damen-Doppelbewerb arbeitete sich Karoline Kurz mit ihrer erst 13-jährigen Partnerin, Lisa Dinhof, bis ins Finale vor. Im Aufeinandertreffen mit der an Nummer eins gesetzten Paarung, Miriam Wurm/Pia Stefanek, zeigte das ungesetzte Paar Kurz/Dinhof eine beachtliche Leistung und feierte einen sensationellen 6:0 und 6:0-Erfolg. Die Dinhof-Schwestern erreichten somit innerhalb von einer Woche zwei Doppeltitel. Lisas Schwester, Julia Dinhof, holte nämlich am 7. Jänner 2008 bei den u16 Staatsmeisterschaften in Neudörfl den Titel.

Der TC Sport-Hotel-Kurz möchte sich an dieser Stelle nochmals bei allen Sponsoren und Gönnern recht herzlich bedanken.

Die Fotos zum Turnier finden Sie in der Bildergalerie unter: www.tennisburgenland.at/1057,144,,2.html

(Bericht von BTV-Sportkoordinator Gert Karlovits)

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

13. - 16. Juli 2017

Hans-Peter Kaufmann legt Talentprobe ab

Tobias Pürrer und Hans-Peter Kaufmann vertraten das Burgenland bei der 09. E-Steiermark Trophy in Graz. Beide BTV-Spieler erreichten das Semifinale. Für Kaufmann (Jahrgang 2002) der bislang größte Erfolg seiner noch jungen Karriere.

Turniere Allgemeine Klasse

3. - 8. Juli 2017

Riesen Erfahrung für David Pichler in Marburg

Burgenlands Tennisaushängeschild David Pichler wagte sich in dieser Turnierwoche auf Challenger-Ebene. Mit zwei Siegen überstand er die Qualifikation im deutschen Marburg und brachte danach den Spanier Guillermo Garcia-Lopez an den Rang einer...